RÜSSELSHEIM -Im Auftrag der Stadt sorgt der Flotte Feger des Städteservice täglich für ein sauberes Stadtbild in Rüsselsheim. Nun wird er ein Jahr alt. Grund zum Feiern, aber auch zum Ziehen eines Fazits bei den Verantwortlichen von Stadt und Städteservice. Und das fällt für Oberbürgermeister Udo Bausch überaus positiv aus: „Der Flotte Feger ist Teil des Maßnahmenpakets für eine saubere und sichere Innenstadt, deren Aufenthaltsqualität wir für alle erhöhen wollen. Das Ergebnis gibt uns Recht, es ist deutlich sauberer geworden in unserer Stadt. Dafür danke ich vor allem dem engagierten Personal, das sehr verantwortungsvoll und mit viel Elan sein Auftrag angeht und auch hervorragend den Spagat zwischen dem festgelegten Plan und spontanen Sonderaufgaben hinbekommt“, lobt Oberbürgermeister Udo Bausch.

„Flotter Feger“-Mitarbeiter Lucas Roser – Foto: Städteservice Raunheim Rüsselsheim AöR

Angetreten ist der Flotte Feger im Juli 2021 mit dem Anspruch, außerhalb des täglichen Reinigungsdurchgangs an stark frequentierten Stellen nachmittags und abends und am Wochenende für Ordnung zu sorgen. Hierfür wurde ein Modell mit festen Reinigungsplänen entworfen, von denen bei Bedarf und auf Zuruf auch eigenständig abgewichen werden kann. Dieses hat sich in der Praxis bewährt, was man vor allem an Stellen wie dem Mainvorland sieht, das durch den Flotten Feger deutlich an Sauberkeit gewonnen hat. Auch im Rest der Innenstadt hat sich an vielen Stellen das Bild positiv verändert, und insgesamt kommen seit dem Start des Flotten Fegers auch deutlich weniger Meldungen zu Verschmutzungen bei Stadt und Städteservice an.

Wem dennoch in Rüsselsheim Stellen auffallen, die vermüllt oder beschmiert sind, kann sich an f.feger@staedteservice.de wenden. Über einen Verteiler laufen die Nachrichten dann an verschiedenen Stellen im Städteservice auf, sodass zeitnah reagiert werden kann.

Magistrat der Stadt Rüsselsheim am Main
Fachbereich Zentrales