Start Hessen Jahresauftakt-Wanderung der SG Eintracht Rüsselsheim

Jahresauftakt-Wanderung der SG Eintracht Rüsselsheim

Foto: SG Eintracht Rüsselsheim.

RÜSSELSHEIM – Für die Wanderer der SG Eintracht Rüsselsheim war ihre erste Wanderung im neuen Jahr am 22. Januar eine echte Herausforderung. Wie immer zum Jahresauftakt wanderten sie in heimischen Gefilden. Das war diesmal auf der anderen Mainseite in der westlichen Flörsheimer Gemarkung. Durch die vorausgegangenen Schneefälle und Temperaturen um den Gefrierpunkt waren die Wege der von Gudrun und Harald Imschweiler ausgesuchten Strecke teils noch schneebedeckt, eisglatt oder matschig. Vorsicht war dadurch für die große Zahl von 56 Teilnehmern geboten. Ab dem Parkplatz am Main wanderten sie zunächst westwärts am Fluss entlang durch ein Industriegebiet. An den historischen Kalköfen wurde ein Besichtigungsstopp eingelegt. Bergaufwärts ging es zum Hexenverbrennungsplatz. Am Kapellchen oberhalb der Wiesenmühle wurde bei einer Pause Hochprozentiges zum Aufwärmen und Schokolade gereicht. Auch am Eisernen Baum wurde inne gehalten, ehe es zurück nach Flörsheim ging. Über 15000 Schritte zeigten nach fast drei Stunden die Schrittzähler. Noch ein wenig länger wurde in einer Traditionsgaststätte zur deftigen Stärkung und dem gemütlichen Ausklang der anspruchsvollen Wanderung verbracht.

Herbert Schuster
SG Eintracht Rüsselsheim