RÜSSELSHEIM – Erneut mit einem großen Aufgebot von 54 Teilnehmern waren die Wanderer der SG Eintracht am letzten Sonntag unterwegs. Sie blieben dabei im Kreisgebiet und brachen an der Fasanerie in Groß-Gerau bei besten Wetterbedingungen zu einer interessanten Tour Richtung Wallerstädten auf. Es ging durch den Groß-Gerauer Stadtteil „Auf Esch“, wo schon die Römer siedelten, zum Apfelweinpfädchen, bei der Einweihung 2008 auch“ Ebbelwoipäädsche“ bezeichnet. Es gehört zum Regionalpark Rhein-Main und viele Hinweisschilder weisen darauf hin, dass hier im Eiszeitalter der Alt-Neckar verlief und bei Trebur in den Rhein mündete. Vorbei an der Römerbrücke liegt auf halber Strecke ein Apfelhain, wo die Tourausrichter Marlene Ebling-Doll und Marianne Müller ihre Mitwanderer mit Schmalzbroten und Getränken verwöhnten. Nach Durchquerung von Wallerstädten und Einkehr in einer Pizzeria ging es wieder zurück zum Ausgangspunkt und am Ende waren rund neun Kilometer zurückgelegt.

Herbert Schuster