Start Gesellschaft Kochworkshop jedes Jahr ein Renner

Kochworkshop jedes Jahr ein Renner

Nackenheim – „Lerne, wie man lecker und gesund mit frischen Zutaten kocht, beim Kochen Kulinarik-Workshop“, hieß es im Ferienprogramm der VG Bodenheim. Zwölf Nachwuchsköche, davon zwei Jungen, haben bei diesem Event im Katholischen Pfarrzentrum Nackenheim mitgemacht. Anschließend aßen sie gemeinsam ihre leckeren Gerichte. Veranstalter war das VG Kinder- und Jugendbüro mit Jugendpfleger Henri Bick.
In den Räumen mit eingebauter Küche konnten sie unter fachkundiger Anleitung von zwei Helfern und dem Jugendpfleger nach verschiedenen Rezepturen Speisen zubereiten. „Die sehen ja lecker aus! Da würde ich ja jetzt schon zu gern naschen“, schwärmten einige Kinder beim Blick auf die frisch gebackenen Pfannkuchen. Kinder ab einem Alter von sechs Jahren bekamen hier nicht nur die Möglichkeit, sich selbst auszuprobieren, sondern sie erhielten auch Einblicke in den Küchenalltag. Zusammen mit den großen Küchenmeistern wurden in vier Teams Chili, Tomatensoße, Sour Creme, Pfannkuchen, Salat und ein niederkalifornischer Cocktail mit gezuckerten Glasrändern zubereitet. Auch an das Aufräumen später wurde gedacht. Ob die talentierten Köche den Beruf des Kochs dann auch mal tatsächlich ausüben wollen und werden, stand noch in den Sternen.
Henri Bick war jedenfalls glücklich über das große Interesse der Mädchen und Jungen an seinem Angebot: Die Teilnehmerzahl überstieg sogar die eigentlich vorgesehene. Seine Intention war es, den Kindern einen Tag voller Spaß, kulinarischer Eindrücke und wertvoller Tipps zu schenken. „Letztes Jahr fand auch ein Kinderkochkurs statt“, verriet er. Die Kinder können mit ihrem neu erworbenen Wissen die Rezepte zu Hause nachkochen und es sich gemeinsam mit den Eltern so richtig schmecken lassen. Nur das Einkaufen sollten sie nicht vergessen, das hatte ihnen der Jugendpfleger abgenommen, teils frische und teils haltbar gemachte Zutaten. Spannendes Teigrühren, das exakte Schneiden des Gemüses – während dessen brutzelte das gemischte Hackfleisch mit samt den Zwiebeln in einem induktionsgeeigneten Topf auf einer Solopatte – und so wie die Tomatensoße vor sich hin köchelte, war es eine richtig komplexe Gemeinschaftsarbeit. Groß war die Begeisterung der kleinen Köche beim Verkosten ihrer Kreationen. Wer einmal die wichtigen Handgriffe gelernt hat, greift später nicht zur Fertigmischung im Päckchen.

Vorheriger ArtikelFriedhelm Kärcher: „Ich liebe das Kirchlein“
Nächster ArtikelKultur im Park als Marke
Avatar-Foto
Seit Februar 2015 bin ich als freie Journalistin bei Journal LOKAL - die lokale Zeitung tätig. Zuvor arbeitete ich nach meinem Informatikstudium viele Jahre als IT-Koordinatorin. Seit zwei Jahren bin ich als freie Journalistin im Deutschen Fachjournalistenverband (DFJV) akkreditiert. Die in vielerlei Hinsicht anspruchsvollen oder originellen lokalen Veranstaltungen motivieren mich bei Recherche und Verfassen meiner Artikel.