Start Blaulicht Laufender Motor führt zu Streit

Laufender Motor führt zu Streit

Am Mittag kam es zu einer Körperverletzung durch einen Autofahrer, der sein Auto mit laufendem Motor in Laubenheim in der Friedrich-Ebert-Straße stehen ließ. Die Abgase beeinträchtigten dabei Mitarbeiter auf einer Baustelle, so dass ein Vorarbeiter (63) den Fahrer (42) darauf ansprach und um Abstellen des Motors bat. Hierdurch entwickelte sich ein Streit, der handfest endete und die Polizei verständigt wurde. Die beiden Kontrahenten beschuldigten sich gegenseitig der Körperverletzung und wurden dabei von verschiedenen Zeugen in ihrer jeweiligen Aussage unterstützt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Vorheriger ArtikelLebensretter vor Ort
Nächster ArtikelErmittlungen zu Belästigung am Rheinufer dauern an
Avatar-Foto
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.