Start Mainz Mehr Wohnungen und mehr Kultur für Mainz

Mehr Wohnungen und mehr Kultur für Mainz

NEUSTADT – Super Stimmung bei der Schlüsselübergabe herrschte auf dem Gelände der alten Kommissbrotbäckerei. Was bislang dem Bund gehörte, ist nun Eigentum der Stadt, genauer der Wohnbau Mainz. Oberbürgermeister Michael Ebling freute sich: „Dieses Projekt ist einzigartig in Mainz. Hier entsteht in historischem Ambiente dringend benötigter bezahlbarer Wohnraum und gleichzeitig wird es ausreichend Platz für kulturelle Angebote geben.“

Die Wohnbau plant auf dem 9.300 Quadratmeter großen Gelände nun den Bau von 145 Wohnungen, einigen Gewerbeeinheiten sowie im denkmalgeschützten Hallenbereich des Seitengebäudes die Einrichtung von Räumen für soziale und kulturelle Belange wie die der „Kulturbäckerei“. Der eigens dazu gegründete Verein möchte hier ein Kunst- und Kulturhaus für die Mainzer Kunst- und Kulturszene sowie ein Stadtteilzentrum für die Bürger der Neustadt realisieren.

Die Stadt wird hier 50 Millionen Euro investieren. Insgesamt werden 50 Wohnungen mit je 25.000 Euro gefördert. Claus Niebelschütz, Leiter der Hauptstelle Koblenz der BImA (Bundesimmobilienanstalt) sagte: „Wir freuen uns, dass die Liegenschaft in guten Händen ist und mit der Verbilligung des Kaufpreises um mehr als eine Million Euro der Bau von geförderten Wohnungen weiter vorangetrieben wird.“ Über den Kaufpreis selbst wurde Stillschweigen vereinbart.

Das Ensemble entstand 1902 als Garnisonsbäckerei der Mainzer Festung und wurde während des Zweiten Weltkriegs teilweise zerstört. Erhalten blieb die ehemalige Heeresbäckerei. Danach wurde das Areal von der Bundeswehr genutzt.

In den kommenden Wochen und Monaten wird die Wohnbau die bereits begonnenen Planungen fortsetzen und sich mit allen Beteiligten, wie etwa der Initiative „Kulturbäckerei“ abstimmen. Der Baustart ist für Sommer 2021 geplant, da die Bauvorbereitungen einige Zeit in Anspruch nehmen werden.

„Das Projekt schließt unmittelbar an unsere Neubauvorhaben in der Wallau- und Sömmerringstraße an und wird eine weitere Bereicherung für die nördliche Neustadt sein“, so die Geschäftsführer Thomas Will und Franz Ringhoffer. Das Unternehmen errichtet in der Wallaustraße aktuell 61 Wohnungen sowie eine Kita, in der Sömmerringstraße am geplanten Beethovenplatz entstehen bis 2022 weitere 157 Wohnungen. In diesen Projekten sind etwa 30 bis 40 Prozent der Wohnungen öffentlich gefördert.

Veranstaltungshinweis: Die Kulturbäckerei lädt am Freitag, 30. August, 18 bis 21 Uhr zur Erkundungstour durch alte Räume und neue Konzepte in die Räumlichkeiten der ehemaligen Kommissbrotbäckerei, Rheinallee 111/Eingang Moselstraße, ein.