Start Kolumne Mol e Kerz ozinde un Kraft sammele

Mol e Kerz ozinde un Kraft sammele

Ihr Leit, ihr Leit, jetzt beginnt se widder die dunkle Zeit. Wonn merr morjens wach werd, is alles noch dunkel un obends fängt die Nacht schun um 5 Uhr oh. Eklich. Abber was will merr mache, es is schon immer so gewese un es bleibt aach so, do kenne mir nix droh ännern. Mir misse uns dodemit arrangschiern. Es hot jo aach alles soin Grund. In der helle Zeit, do is Lebe in de Bud, is merr aktiv vun morjens bis obends, schafft un macht un dut un find koo Ruh. Dess is in de Naddur so un aach bei de Mensche. Die Naddur braucht jedes Jahr mol e Zeit long Ruh um sich zu erneuern, der Mensch braucht aach Ruh, um sich von soim tägliche Stress zu trenne, um zu merke, ei es gibt jo noch ebbes onnerster außer Stress.

Merr muss zurick fahrn. Die Dunkelheit zwingt am dezu. Abber die Dunkelheit konn aach ihr gudde Seite habbe. Sich emol uff sich zu besinne, Zeit habbe fer sich emol uff em Sofa zu entspanne, mol e Kerz ozinde un Kraft sammele. Dess heert sich gudd oh, abber fer dess alles muss merr sich erst emol finne. Un dess is gar net so leicht. Es Lebe dreht sich wie e Karussell schnell im Kreis un es is schwer, dess Karussell ohsehalle un emol Ruh zu finne. Wonn merr se abber donn gefunne hot, do wächst e Kraft in om un merr begreift fer waas dess alle soi muss.