Neue Publikationen „Schlösser, Burgen und Gärten“

MAINZ – Ob barocke Schlösser, herrschaftliche Burgen oder paradiesische Gärten: Deutschland verfügt über eine Vielzahl atemberaubender Zeugnisse aus verschiedenen Epochen. Der Verein Schlösser und Gärten in Deutschland e.V. hat zu diesem Thema zwei Publikationen herausgebracht, die im Erthaler Hof, dem Sitz der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz (GDKE) von den Vorstandsmitgliedern des Vereins, Alexander Fürst zu Sayn-Wittgenstein-Sayn, Karl Weber (Direktor Staatliche Schlösser und Gärten Hessen) und Thomas Metz (Generaldirektor GDKE), vorgestellt wurden.

Der opulente Bildband „Pracht und Idylle“ enthält stimmungsvolle Aufnahmen prachtvoller Residenz- und Parklandschaften vom Bodensee bis zur Ostsee sowie von nahezu 100 Burgen, Klöstern, Schlössern, Parks und Gärten, von denen viele zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Der nicht minder beeindruckenden Reiseführer „Große Residenzen, romantische Entdeckungen, versteckte Schönheiten“ lädt dazu ein, ausgewählte Residenz- und Parklandschaften zwischen Schwäbischer Alb und Ostsee zu erkunden sowie über 250 Schloss-, Burg-, Kloster- und Gartenanlagen zu besuchen.

„Die beiden Bücher bieten einen spannenden Überblick über die vielen geschichtsträchtigen Orte in Deutschland und sie sind zugleich ein Beleg dafür, wie gut die Zusammenarbeit zwischen privaten Schlossbesitzern und staatlichen Stellen funktionieren kann, wenn es um die Pflege und den Erhalt dieser bedeutungsvollen kulturellen Stätten geht“, so Alexander Fürst zu Sayn-Wittgenstein-Sayn, Eigentümer von Schloss und Burg Sayn.

Die Publikationen sind im Schnell und Steiner Verlag erschienen.