Pferdetag rund um die Ingelheimer Eulenmühle begeisterte besonders die Kinder

INGELHEIM – Das war ein Spaß für die ganze Familie: Beim Tag des Pferds rund um die Eulenmühle dreht sich selbstverständlich alles rund um die Rösser, die hier untergebracht sind. Einmal auf dem Rücken eines Pferdes sitzen – besonders die Kinder waren davon begeistert.

Die Eltern konnten ihre Kinder dabei in guten Händen wissen. Und wenn eines der vielen Pferde in den Koppeln einmal näherkam und sich tätscheln ließ, dann passten Vater und Mutter gut auf. Bei durchaus angenehmen Wetter herrschte an der Eulenmühle ein ständiges Kommen und Gehen. Der Innenhof der Eulenmühle bot ein lauschiges Plätzchen zum Verweilen bei Kaffee und Kuchen. Auch der Grill bot Leckeres. Dazu gab es eine Tombola, Stallfühungen und einen Flohmarkt.

Viele Besucher nutzten den sonntäglichen Ausflug zu einem Abstecher zu der zwischen Ingelheim und Großwinternheim gelegenen Hofreite. Die Mitarbeiter der Eulenmühle standen gerne Rede und Antwort und informierten über die Möglichkeiten, Reitunterricht zu nehmen oder einzelne Reitkurse zu besuchen.

Der Höhepunkt des Tags des Pferdes war die Aufführung des Pferdemusicals, das die Geschichte des Schulpferds Eduard erzählte. Gemeinsam mit dem Mädchen Lotte, dem Esel Rudi und der Katze Shila macht sich Pferd Eduard sich auf den Weg, um einen neuen Stall zu finden. Das von jungen Leuten aufgeführte Musical basiert auf den Schicksalen von Tieren, die nicht auf der Sonnenseite stehen.

Am 24. September geht rund um die Eulenmühle der Pro-Equis-Cup über die Bühne. Beginn ist um 11 Uhr. Bei dem Mannschaftswettbewerb bilden jeweils ein Reiter, ein Radfahrer, ein Läufer und ein Weinkenner bilden jeweils ein Team, um kreative Aufgaben zu lösen.