NIERSTEIN-SCHWABSBURG – (kd) Ein beträchtlicher Kreis von Jubilaren fand sich bei der Abschlussfeier 2017 des MGV Schwabsburg zusammen. Die hohe Zahl der Ehrengäste war vor allem einer Eintrittswelle des Jahres 1977 zu verdanken. Allein 14 inaktive Mitglieder sind damals dem Verein beigetreten und haben ihm seither die Treue gehalten. Im Vordergrund stand indessen ein Mitglied, das bereits seit nunmehr 60 Lenzen das Mitgliedsbuch führt: Georg Zimmermann. Für 40 Jahre wurden geehrt: Egon Bachmann, Georg Bastian, Karlheinz Eimermann, Ehrenmitglied Eduard Hartwein, Friedel Horn, Karl Jung, Herbert Kiefer, Ursula Kumb, Manfred Müller, Karlheinz Nabrotzky, Karl Rudolf, Hans Dieter Schmitt, Günther Strub, Georg Adam Zimmermann. Eine Ehrung für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Peter Dannat und Hannelore Köpke zuteil. Eine besondere Würdigung erfuhr der 1. Tenor Heinrich Sohn, der seit 55 Jahren aktiv im Schwabsburger Männerchor singt. Der Repräsentant des Vorstands, Josef Gill, dankte den Jubilaren für ihre langjährige Vereinstreue und hob die Bedeutung des Ehrenamtes und der Kulturträger in der sozialen Gemeinschaft hervor.
Der Chor unter Leitung von Silva Merkel gestaltete den festlichen Abend musikalisch. Die beliebte Schätzfrage durfte an diesem unterhaltsamen Abend ebenso wenig fehlen, bei der es galt, das Gesamtgewicht der anwesenden Sänger zu schätzen. Preisträger waren diejenigen, die im Durchschnitt 100 Kilo pro Sänger kalkuliert hatten. Weinpräsente waren ihre verdiente Belohnung.