Von Katja Meyer

GUNTERSBLUM – Ein voll gefülltes Haus, informative Vor- und Ausstellungen zu den Aufgabenbereichen der Ortsgemeinde und klangvolle Musik mit unter anderem rheinhessischen Liedern von Ralf und Dieter Karrer und Christian Henn, kurz „Triangle“ genannt, das alles und noch viel mehr konnte im Dorfgemeinschaftshaus erlebt werden. Wunderbar passte die Musik zum gewählten Motto: Leuchttürme in Rheinhessen und Guntersblum. Präsentiert wurde es von jemandem, der professionell tief in der Materie steckt und Geschäftsführer von RheinhessenTouristik ist: Christian Halbig spannte den Bogen von der Urlaubsregion mit großartigen Angeboten von Wandertouren, Vinotheken, den Hotel- und Gastroniebetrieben zu zertifizierten und teils ausgezeichneten Akteuren vor Ort. Zielgruppenmarketing mit verlässlichen und unternehmerischen Angeboten – da ist Netzwerk, da steckt Wertschöpfung drin. Direkt daran anknüpfend die Vorstellung eines innovativen Gruppen-Projektes von Alex Petkau, der Parcours Guntersblum. Er soll am 7. April am Familienfest zwischen Sportplatz und Trainingsgelände an den Start gehen. Grüße und Wertschätzung überbrachte Landrätin Dorothea Schäfer und sicherte eine gute Zusammenarbeit zu.
Der herzliche Dank der Gemeinde galt der Sekretärin, dem Bauhof, Jürgen Jakoby und der Hausmeisterin Gunda Jakoby für die Organisation des Neujahrsempfanges und besonders dem Verkehrsverein Guntersblum, Christian Siegmund, der als 1. Vorsitzender für die ausgewählten Tropfen der WeinForum-Winzer sorgte.
Nach einem kurzen Rückblick von Ortsbürgermeisterin Claudia Bläsius-Wirth über das vergangene Jahr gab es dann Zeit für konstruktive Gespräche.