LAUBENHEIM – Ekkehard Schenk, Erster Vorsitzender des Laubenheimer Gewerbevereins e.V. und auch Herausgeber dieser Zeitung, konnte bei einem Kennenlern-Abend stolz feststellen, dass der Verein seit November 2017 neun neue Mitglieder zählen konnte. Zu Beginn des Abends stellten sich die alten, neuen und potenziellen Mitglieder vor. In den nachfolgenden Gesprächen ging es darum, wie man den Verein für die Laubenheimer Gewerbetreibenden interessant machen kann. Viele Anregungen kamen aus den Reihen der Gäste. Einer der Vorschläge zielte darauf ab, eine Veranstaltung anzuberaumen, bei der Interessenten über „social media“ (Möglichkeiten, sich im Internet zu vernetzen) informiert werden sollten. Einen großen Raum nahm das Thema „Datenschutz-Grundverordnung“ ein. Diese Verordnung wird am 25. Mai in Kraft treten und enthält Vorschriften zum Schutz von Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Verkehr solcher Daten. Sie schützt zudem die Grundrechte natürlicher Personen und insbesondere deren Recht auf Schutz personenbezogener Daten. Dabei wurde festgestellt, dass dies zurzeit auf 92% der im Umlauf befindlichen Homepages noch nicht umgesetzt wurde. Es drohen dann Abmahnungen und Strafen. Daher könnte der LGV den Betroffenen behilflich sein, diese Verordnung in ihren Betrieben durchzusetzen. Ein weiterer Vorschlag aus der Runde war die Idee, man sollte eine Laubenheim-APP entwickeln mit Infos über die Geschichte des Ortes, über Feste und über die einheimischen Gewerbebetriebe. Ein anwesendes Mitglied bot an, ein Sommergrillen des LGV in seinem geräumigen Innenhof durchzuführen. Da es immer schwieriger werde, Auszubildende zu finden, wurde überlegt, eine Zusammenkunft für Eltern und Kinder anzubieten. Dabei sollte schmackhaft gemacht werden, dass nicht unbedingt jeder junge Mensch studieren müsse. Man könnte in einer solchen Info-Veranstaltung den Schülern der fünften und sechsten Klasse Betriebe vorstellen, die Nachwuchs benötigen. Damit könne man jungen Menschen Lust auf einen Handwerksberuf machen. Hier sollten sich die Firmen, die Auszubildende suchen, den Jugendlichen vorstellen. Zuletzt wurde der Fortgang der neuen Vereins-Homepage dargestellt. Die Präsentation kam bei allen Anwesenden sehr gut an. Man sieht also: Es tut sich was im Laubenheimer Gewerbeverein. Eine Mitgliedschaft ist für jeden Gewerbetreibenden sicher eine Bereicherung. Am Ende des Abends dankte Ekkehard Schenk allen Anwesenden für ihr Kommen und die rege Beteiligung an den Gesprächen. Er sprach von einem gelungenen Abend und stellte in Aussicht, dass man versuchen werde, einen Info-Abend zur „Datenschutz-Grundverordnung“ zu veranstalten.

Klaus Schmitt