NIERSTEIN – (red) Stadtbürgermeister Thomas Günther macht darauf aufmerksam, dass der offene Bücherschrank im Park wieder aufgefüllt wurde und dass sich dort alle Lesehungrigen bedienen können. Dem Modell der Städte Bonn, Berlin, München und Düsseldorf folgend wurde im Frühjahr 2012 der offene Bücherschrank der Stadt Nierstein initiiert. Dabei haben Leseratten die Möglichkeit, sich ein Buch kostenfrei zu entnehmen, dieses während ihres Aufenthalts im Park zu lesen und danach wieder zurück zu stellen. Auch ist es erlaubt, die Literatur zum Fertiglesen mit nach Hause zu nehmen und anschließend wieder in den Schrank zurück zu stellen bzw. bei Gefallen gegen einen symbolischen Betrag von 1 Euro zu erwerben. „Wir haben zwar unsere gut sortierte und fachlich bestens geführte Stadtbücherei, die auch in den Sommerferien geöffnet ist, dennoch wollen wir mit dem offenen Bücherschrank das literarische Angebot der Stadt Nierstein erweitern“, so Stadtbürgermeister Günther. „Ich wünsche mir, dass das Angebot breiten Zuspruch finden wird, zumal der Park nicht nur in der Ferienzeit stark frequentiert ist. Mit dem offenen Bücherschrank untermauern wir einmal mehr unsere Position als kinder- und familienfreundliche Stadt“, so Günther abschließend.