Von Jo Atzbach

BODENHEIM – Regelmäßig bietet der Zeitungsverlag Schenk, in dem auch dieses Blatt erscheint, für seine Anzeigenkunden und die lokale Geschäftswelt Informationsveranstaltungen zu aktuellen Wirtschaftsthemen an. Verlagsleiter und Herausgeber Ekkehard Schenk informiert: „Ich bin oft von meinen Kunden angesprochen worden. In einer immer komplexer werdenden Welt ist es für Handel und Handwerk absolut wichtig, bezüglich aktueller Entwicklungen auf dem notwendigen Stand der Dinge zu sein“.
Im Vorfeld der am 25. Mai 2018 in Kraft tretenden europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) hatte der Zeitungsverlag Schenk zu einem Workshop in das Gesundheitszentrum Vitanum eingeladen. Im bis auf den letzten Platz besetzten Konferenzraum referierte der Bodenheimer Unternehmensberater Günter Röll auf höchst informative – aber auch oft auf vergnügliche – Weise zu einem vielschichtigen Thema, wobei die vielen Zuhörerfragen sofort umfassend besprochen wurden.
Die gleich zu Anfang von Röll getroffene Aussage: „Es ist alles nicht so schlimm, wie es auf den ersten Blick erscheint. Die neue DSVGO ist dafür da, dass wir etwas sensibler mit unseren Daten umgehen“, zog sich dabei wie ein roter Faden durch die zweistündige Veranstaltung. In zehn anschaulichen Schritten, von „Welche Daten darf ich zukünftig erfragen“ bis zu „Was geschieht bei Verstößen“, führte Röll die Zuhörer umfassend in das EU-Regelwerk ein. Dass das Thema keinesfalls auf die leichte Schulter genommen werden sollte, betonte Röll mehrfach: „Die Abmahner stehen bereits in den Startlöchern. Und das kann teuer werden.“

Am Dienstag, 15. Mai, wird der Workshop mit Günter Röll wiederholt. Veranstaltungsort ist der Konferenzraum des Gesundheitszentrums Vitanum in der Hilgestraße 24. Beginn ist 20.30 Uhr. Eine Anmeldung ist erforderlich: info@zeitungsverlag-schenk.de


Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist eine Verordnung der Europäischen Union, mit der die Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch private Unternehmen und öffentliche Stellen EU-weit vereinheitlicht werden. Dadurch soll einerseits der Schutz personenbezogener Daten innerhalb der Europäischen Union sichergestellt, andererseits der freie Datenverkehr innerhalb des Europäischen Binnenmarktes gewährleistet werden. Sie tritt in Deutschland zwingend am 25. Mai 2018 in Kraft. (Quelle: Wikipedia)