NACKENHEIM – Der Carl-Zuckmayer-Platz füllte sich zur Brunnenparty bei herrlichem Frühsommerwetter sehr schnell. Die Veranstaltung, die von den Zuckmayer Winzern ausgerichtet wird, hat sich inzwischen zu einem Event für alle Altersstufen entwickelt. So kommt auch die Jugend aus dem Ort auf ihre Kosten, feiert und tanzt kräftig mit. Die Gruppe „The Candies“, die schon bei mehreren Veranstaltungen im Ort mit ihrer abwechslungsreichen Musik für gute Unterhaltung sorgte, bereitete auch diesmal den Besuchern mit ihrem bunten Repertoire einen tollen Musikabend.
Neben dem Zuckmayer Riesling, der natürlich bei dieser Veranstaltung nicht fehlen darf, boten die Winzer einen Querschnitt ihrer Weine an. Die üblichen Rebsorten wurden diesmal durch einen „Auxerrois“ vom Weingut Schmitz ergänzt. Dabei handelt es sich um einen sehr interessanten Tropfen, den Liebhaber eines trockenen Weines probiert haben sollten.
Die Brunnenparty hat sich inzwischen zu einer sehr lockeren Veranstaltung entwickelt. Es gibt keine großen Reden und die Offiziellen mischen sich eher unauffällig unter‘s Volk. Für ein ungezwungenes Schwätzchen nehmen sich Ortsbürgermeisterin Margit Grub oder VG-Bürgermeister Dr. Robert Scheurer aber immer wieder die Zeit.
Schwerpunkt der Party ist sowieso das Gespräch mit Freunden und Bekannten. Dabei darf natürlich auch das eine oder andere Gläschen Wein zusammen genossen werden. Wegen des tollen Wetters wurde diesmal allerdings mehr Mineralwasser als sonst ausgeschenkt. Bis zum Sonnenuntergang wurde es doch ziemlich heiß auf dem Platz vor dem Rathaus, weil die Sonne ungehindert schien und Schattenplätze rar waren. Danach allerdings wurde es der Jahreszeit entsprechend doch ziemlich kühl, was die Gäste jedoch nicht davon abhielt, bis in den späten Abend hinein ihre Brunnenparty ausgelassen zu feiern.
Der Brunnen selbst spuckte zur Feier des Tages kein Wasser aus. Stattdessen „verwandelten“ Klaus Böhm und Gerhard Kiefer vom Donnerclub das Wasser in einen Blanc de Noir aus dem Weingut Schmitz, der von den Nackenheimer Winzern gespendet worden war. Der Gewinn aus dem Verkauf kam dem Donnerclub zugute, der damit in seinen Aktivitäten bei der pädagogischen Betreuung junger Erwachsener mit Beeinträchtigungen unterstützt wird. Mit dem Erlös aus dem Weinverkauf und den Spenden, die bei vielen Gelegenheiten gesammelt werden, finanziert und beschäftigt der Donnerclub mehrere studentische Hilfskräfte, die sich mit Schwerpunkt Sozialpädagogik noch in der Ausbildung befinden. Die Hilfskräfte unterstützen bei Aktivitäten, die regelmäßig angeboten werden. Neben den wöchentlich stattfindenden Gruppenstunden im katholischen Pfarrzentrum Nackenheim gibt es Ausflüge zu Bauernhöfen, zur Feuerwehr oder zum Inselfest der DLRG und vieles mehr. Auch eine jährliche Freizeit und gelegentliche Besuche bei den 05ern auf Einladung in die VIP-Lounge von Lotto Rheinland-Pfalz gehören zum Programm des rührigen Clubs.

Wolfgang Bohrmann