HECHTSHEIM – (ts) Das herrliche Wetter lockte Besucher von nah und fern an das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Mainz-Hechtsheim zum gemeinsamen Begehen des Festes „Tag der Feuerwehr“. Das riesige Festzelt auf der Rückseite der Feuerwehr war ein willkommener Ort, um sich niederzulassen und gemeinsam mit Freunden die Festtage zu genießen. Vor der Halle boten beschirmte Sitzgelegenheiten Schutz vor der Sonne. Organisiert wurde das Fest vom Förderverein der Feuerwehr unter der Leitung von Dominik Bouchè. Wehrführer Sebastian Nolte, der das Amt seit 5 Jahren innehat, konnte zurecht behaupten, dass das Fest in allen Bereichen ein voller Erfolg war. Das Engagement der freiwilligen Helfer war vorbildlich. Gerade in der Kinder- und Jugendarbeit zeigt die Feuerwehr umfangreiche Initiative und geht aktiv auf den Nachwuchs zu. Ein Beweis der hohen Kameradschaft untereinander und der friedvolle Geist der Gemeinschaft war die Weihe der neuen Fahne der Kinderfeuerwehr durch Pfarrer Michael Bartmann. Die Kinderfeuerwehr besteht seit drei Jahren und wird von Melanie Bues begleitet. Die Jugendfeuerwehr war im Ausbildungsstand schon etwas weiter und zeigte ihr Können in einer Schauübung. Unter dem Motto: Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr – wurde der Gottesdienst am Sonntag abgehalten. Ortsvorsteher Franz Jung, Ursula Groden-Kranich (MdB) und Björn Patzke von der Berufsfeuerwehr Mainz ließen es sich nicht nehmen, einige Grußworte an die Besucher zu richten. Ein besonderes „Highlight“ war der Feuerwehrstammtisch, der bereits das 5. Mal Feuerwehren und Rettungsorganisationen aus Mainz und Umgebung zum „fachsimpeln“ anlockte. Zwischen Kaffee und Kuchen, Pommes und dem berühmten selbstgewickelten Spießbraten half nur das Löschen des Durstes, um der brennenden Hitze Herr zu werden. Sonne satt genossen auch die Kinder beim Schaulöschen von Klapp-Flammen aus Plastik oder rund um die Hüpfburg. Ein Feuerwehr-Einsatzfahrzeug konnte in allen Teilen genau betrachtet und studiert werden. Ein Dämmerschoppen mit Cocktail-Bar ließ die Gäste in den frühen Abendstunden näher zusammenrücken. Dazu wurde das erste Mal ein Dart-Turnier für Jedermann veranstaltet, das mit einem Wanderpokal prämiert wurde. Die musikalische Untermalung der Festlichkeiten übernahm die Feuerwehrkapelle Mainz-Drais. Die aktive Einsatzmannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Hechtsheim besteht aktuell aus 43 Einsatzkräften, darunter 3 Frauen. Das Einsatzgebiet umfasst neben dem Hechtsheimer Ortskern und dem Gewerbegebiet auch Teile der Oberstadt sowie die Berliner Siedlung. Eine ehrenwerte Aufgabe für Menschen, die sich in den Dienst der Gemeinschaft stellen. Bis zum nächsten Jahr möchte Wehrführer Sebastian Nolte eine eigene Umkleidekabine für seine „Mannen“ aufbauen, da das Umziehen zwischen den Einsatzfahrzeugen nicht mehr der modernen Zeit entspricht. Dass das Gerätehaus zu klein geworden ist für die größer werdenden Einsatzfahrzeuge, wird in der Zukunft ebenfalls ein Thema werden.

Die Verteidiger-Anekdote
Rechtzeitig zur Fußball WM fielen einige Besucher in den Verteidigungs-Modus, in dem sie komplette Biergarnituren für die nachrückende Mannschaft stundenlang freihielten. Einzelpersonen, die kurz auf der Bank ausruhen wollten, wurden unsanft „weggescheucht“. Es fehlte nur noch das Badehandtuch, um den Rechtsanspruch für die schattige Sitzgelegenheit zu gewährleisten. Raucher hatten unter freiem Himmel keine Chance und wurden von den Tischbesetzern via verbaler Blutgrätsche vom Platz „gefoult“.

Feuerwehr-News
Bereits mehr als 700 Mitglieder zählt der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Hechtsheim. Weitere inaktive Mitglieder werden gerne gesehen. Die Jahreskosten betragen dafür gerade mal 8 Euro. Die Jugendfeuerwehr ist das Nachwuchsbecken der aktiven Feuerwehr. Mitmachen kann man im Alter von 10 bis 16 Jahren. Die Treffen finden jeden Mittwoch von 18:00 bis 20:00 Uhr am Gerätehaus statt. Einfach mal hingehen.