Gruppenbild vor der Rückfahrt nach Nackenheim – Foto: Wolfgang Bohrmann

NACKENHEIM – (wb) Schon früh morgens um 9.00 Uhr starteten vor dem kath. Kindergarten St. Gereon zwei Weinbergtourenwagen, vollbesetzt mit Kindern, in Richtung Bodenheim. Die Kinder waren entsprechend aufgeregt, denn es kommt ja nicht jeden Tag vor, dass die Kleinen auf so einem Gefährt Platz nehmen dürfen. Finanziert wurde der Ausflug, der einmal jährlich stattfindet, wie üblich vom Förderverein des Kindergartens. Vollbepackt mit Getränken, Essen, Decken und was man sonst so braucht, fuhren die Planwagen zunächst nach Bodenheim, um dort die Kinder auf dem großen Spielplatz am Lörzweiler Weg abzusetzen. Dort durften sich die Kleinen nach Herzenslust austoben und auf den tollen Spielgeräten ihre Kletterkünste testen.

Alle da? – Dann geht es zurück nachhause – Foto: Wolfgang Bohrmann

Nach einem Imbiss und viel zu trinken, denn es war sehr heiß an dem Tag, hieß es dann wieder „Aufsitzen“. Mit viel Hallo, aber dennoch erstaunlich diszipliniert, nahmen die Racker wieder Platz auf den Holzbänken und freuten sich auf den Rückweg, der durch das Neubaugebiet Leidhecke in die Weinberge Richtung Nackenheim führte. Zwischen Reben auf der einen und Feldern auf der anderen Seite ging es den Berg hinauf bis zum Rastplatz am hohen Wegkreuz. Dort wurden noch ein paar Fotos gemacht, bevor die Fahrt dann weiter durch die Weinberge zurück nach Nackenheim führte, wo man um die Mittagszeit wohlbehalten ankam. Insgesamt war das ein Riesenspaß für die Kinder und auch die Betreuerinnen hatten durch den Ausflug eine willkommene Abwechslung zum üblichen Kindergartenalltag. Diese Tradition ist eine sehr schöne Sache und es bleibt den Nachfolgenden zu wünschen, dass auch sie in den kommenden Jahren in diesen Genuss kommen werden. Die Planwagen stellte übrigens Jakob Sans, der die Nackenheimer Gaststätte „Zum Leinreiter“ in der Rheinstraße betreibt.