ZORNHEIM – (red) Die Jüngsten der Musikfreunde Zornheim haben einmal mehr begeistert. Beim „Sommervorspiel“ zeigte der musikalische Nachwuchs Mamas, Papas, Omas und Opas kurz vor den großen Ferien noch einmal das, was er seinen Instrumenten so alles entlocken kann. Fast wäre der Jugendraum zu klein gewesen und so mussten noch zusätzliche Stühle aufgestellt werden. Flöte, Klarinette, Schlagzeug, Posaune, Euphonium,… aber auch ungewöhnlichere Instrumente wie Waldhorn werden bei den Musikfreunden ausgebildet. Und so blieb manchem die Spucke weg, als Kinder, die erst seit Herbst 2017 ein Instrument lernen, wirklich schwierige Stücke ordentlich meisterten. Für ein Orchester auch nicht alltäglich und eine Besonderheit war sicherlich ein Fagott-Duo, das mit ungewöhnlich tiefen Tönen beeindruckte. Am Ende gab es eine Belohnung für alle und man war sich einig: Jetzt haben wir uns die großen Ferien wirklich verdient!