OPPENHEIM – (kd) Vier Tage voller Spaß, Gemeinschaft und Glaube. Ob Konfi-Rallye, Jugendgottesdienste, Sport, Spannung im Hochseilgarten, Konzerte oder gemeinsam beten – der 9. Jugendkirchentag der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) in Weilburg stand vom 31. Mai bis 3. Juni mit einem abwechslungsreichen Programm unter dem Motto „Weil ich Mensch bin“. Bei dem deutschlandweit einmaligen Ereignis, den sogenannten „go(o)d days and nights“, können Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren alle zwei Jahre die evangelische Kirche neu erleben und über Gott und die Welt diskutieren. Aus dem Evangelischen Dekanat Oppenheim reiste eine Jugendgruppe aus mehreren Kirchengemeinden mit über 117 Konfirmanden und ehrenamtlichen Helfern in die Weilburger Altstadt – und erhielt für die rege Teilnahme eine Auszeichnung. Landesjugendpfarrer Gernot Bach-Leucht überreichte der prozentual größten Gruppe einen Scheck über 1000 Euro für die Jugendarbeit in den Kirchengemeinden – die absolut größte Gruppe kam aus dem Dekanat Westerwald. „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung“, so Dekan Michael Graebsch, der mit Dekanatsjugendreferent Wilfried Rumpf, Pfarrer Simon Ahäuser, Pfarrer Johannes Hoffmann und Vikar Michael Holst sowie zahlreichen ehrenamtlichen Helfern die Gruppe begleitete und die Auszeichnung entgegen nahm. „Wir kommen wieder!“, resümierten die Jugendlichen über das Großereignis in Weilburg. Schon so manch einer freut sich bereits auf den Jugendkirchentag in der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden in zwei Jahren.