Auf dem Gelände der ehemaligen Druckerei in Mainz-Ebersheim ist das neue Wohnprojekt der Wohnbau Mainz GmbH entstanden in Kooperation mit der GPS – Gemeinnützige Gesellschaft für Paritätische Sozialarbeit mbH. Am 1. Mai in diesem Jahr zogen die ersten Mieter in das Mehrgenerationenprojekt „In den Teilern“ 12 -16 ein. Natürlich ging es hoch her. Wenn in kürzester Zeit fast 75 Wohnungen bezogen werden, bleiben Schwierigkeiten nicht aus. Die ersten Probleme sind überwunden und so langsam sieht man, wie es immer hübscher wird in und um die neuen Häuser. Viele neue Bekanntschaften und auch Freundschaften sind bereits entstanden. Die Quartiersmanagerin, Frau Bracale-Zytur, ist fast täglich vor Ort, koordiniert und initiiert Aktivitäten im Nachbarschaftscafé, ist Ansprechpartnerin für die Bewohner. Auch die neuen Mieter mit Pflegebedarf haben ihren Platz gefunden. Die GPS sorgt mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für eine zuverlässige und menschliche Pflege – sogar nachts. Mit Herzblut geht GPS Häusliche Pflege die neuen Aufgaben an. Es gibt viel zu tun und dazu werden noch einige fleißige Helfer gebraucht. Egal ob als examinierte Pflegekraft, als Pflegehelfer/in oder als Mitarbeitende im hauswirtschaftlichen Bereich. GPS freut sich über jede Unterstützung des Pflegedienstes. In der Gestaltung des Arbeitsverhältnisses ist Flexibilität selbstverständlich. Von Minijob bis Vollzeitkraft – alles ist möglich. Interessierte sind zu einem Besuch in das GPS-Büro in Mainz Ebersheim, In den Teilern 14, eingeladen. Telefonische Kontaktaufnahme mit Frau Khandaker oder Herrn Dörnfeld.

Interessenten wenden sich an:
Angelika Khandaker, Tel. 06131 – 78 96 63
Andreas Dörnfeld, Tel. 06131 – 78 96 62
Oder per E-mail an: pflege@gps-rps.de /www.gps-rps.de