NIERSTEIN – (kd) Der Bahnhof bot den Verantwortlichen der Stadt Nierstein in der Vergangenheit nicht immer Grund zur Freude. Dies holte jetzt Michael Heilmann, Verbandsvorsteher des Zweckverbands Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Süd, durch die Übergabe der Auszeichnung „Wanderbahnhof Nierstein“ an Stadtbürgermeister Thomas Günther nach. Die prägnante orange-blaue Plakette im DIN A3-Format findet zukünftig ihren Platz zentral am Bahnhof von Nierstein und informiert darüber, dass die an der Rheinterrasse gelegene Bahnstation mit dem Gütesiegel werben darf. Der Bahnhof von Nierstein ist sehr gut in ein touristisches Gesamtkonzept integriert – so lautet die Begründung für die Auszeichnung. Wanderer werden vom Bahnhof aus direkt zum nahe gelegenen Rheinterrassenweg und zum Lutherweg weitergleitet. Auch ist der Einstieg zur 3-Türme-Wanderung, zu den Schutzhütten in der Niersteiner Gemarkung, zum Bruderberg und zum Roten Hang vom Bahnhof aus bestens möglich.
„Diese Auszeichnung ist etwas ganz Besonderes für die Stadt Nierstein, zumal sie nicht inflationär vergeben wird. In Rheinland-Pfalz gibt es keine 20 Wanderbahnhöfe. Einer davon ist nun Nierstein. Rund 40 000 Tagesgäste kommen jährlich zum größten Teil am Niersteiner Bahnhof an“, freut sich Stadtbürgermeister Thomas Günther über die touristische Aufwertung der „Riesling City“. Dies wurde auch von der Landrätin des Kreises Mainz-Bingen, Dorothea Schäfer, und von Bürgermeister Klaus Penzer bestätigt. Schäfer versprach, zu prüfen, ob sie zur Übergabe der Auszeichnung schneller mit dem Zug an Stelle ihres Dienstfahrzeugs angereist wäre und lobte insgesamt den öffentlichen Nahverkehr entlang der Rheinschiene, der mit dem Fahrplanwechsel im Winter mit der S6 von Mannheim nach Mainz und umgekehrt in einem halbstündigen Rhythmus getaktet wird.
Bürgermeister Penzer machte sich das Thema zu eigen und intonierte mit den übrigen Gästen das Volkslied „Das Wandern ist des Müllers Lust“ und gratulierte Nierstein als Mittelzentrum zwischen Mainz und Worms zur nicht alltäglichen Auszeichnung. Der aus dem ZDF bekannte Sportjournalist Norbert König moderierte die Auszeichnungszeremonie und lud im Anschluss alle Anwesenden, nach dem diese mit einen Glas Sekt auf den neuen Wanderbahnhof angestoßen hatten, zum Tag im Zeichen des Sports im Rahmen der Niersteiner Kulturwoche an das südliche Rheinufer von Nierstein ein.