Von Katharina Di Carlo

KÖNGERNHEIM – Soziales Engagement ist in unserer Gesellschaft wichtig und dennoch häufig zu selten. Der Elternausschuss der Kita Abenteuerland Köngernheim wollte zeigen, dass es auch anders geht und spendete 350 Euro an die Rumänienhilfe von Heiko Solberg.
Zweimal im Jahr organisiert der Elternausschuss beim Kindersachenbasar in der Sickingenhalle den Kuchenverkauf. Der Erlös fließt in der Regel zu 100% in Anschaffungen für die Abenteuerland-Kinder. In diesem Jahr entschied man, einen Großteil des Erlöses an die Kinder zu geben, die viel schlechter dastehen als unsere.
Mit seinem Rumänienprojekt unterstützt Heiko Solberg seit fünf Jahren drei Dörfer in Rumänien, in denen hohe Arbeitslosigkeit und Armut herrschen wegen mangelnder Arbeitsplätze. Regelmäßig bringt er Kleidung, Spielsachen und weitere Sachspenden in die Dörfer, wo sie an die Bürger verteilt werden. Heiko Solberg achtet darauf, dass bei der Verteilung keine Zwischenhändler eingeschaltet werden und die Spenden direkt an die einzelnen hilfsbedürftigen Menschen gehen.
Die 350 Euro, die der Elternausschuss des Abenteuerlandes spendete, wurden zu einem Teil auch für die Transportkosten verwendet – Heiko Solberg finanziert die Fahrten mit eigenen Mitteln und Geldspenden – der andere Teil wurde vor Ort für die dortigen Kindergärten zur Verfügung gestellt. Geht also quasi von Kita zu Kita.
Wer sich wie der Elternausschuss mit Geld- oder Sachspenden an Heiko Solbergs Arbeit beteiligen möchte, kann sich unter 0151-70121617 oder heiko-solberg@t-online.de jederzeit an ihn wenden.