ZORNHEIM – Die Filmreihe „Pitch Perfect“ hat Frauen-A-Capella beliebt gemacht. Um den vokalen Klang live erleben oder sogar selbst mitsingen zu können, muss man aber nicht bis in die Vereinigten Staaten fahren. Dieses Chorerlebnis gibt es auch in unserer Gegend: die Gruppe Femtastix, gegründet 2014 von Monika Merz und Silja Rothe aus Zornheim. Bereits zuvor arbeiteten die beiden als Chorleiterinnen und Vocal Coaches, spielten schon länger mit der Idee, einen solchen Frauenchor aufzubauen. Ein Musikwettbewerb gab den Ausschlag: Mit Flyern und Anzeigen suchten sie nach interessierten Frauen und rekrutierten Sängerinnen aus ihren bereits bestehenden Chören, das Team konnte den zweiten Platz erringen und der Chor Femtastix war geboren.

12 von den ursprünglichen Mitgliedern sind noch dabei, im Moment besteht die Gruppe aus 21 Sängerinnen. Diese kommen nicht nur aus dem Umkreis, sondern von weit her: Neben Mainzerinnen finden sich auch Frauen, die zum Beispiel bis aus Kaiserslautern nach Wörrstadt kommen, wo achtmal im Jahr im Bonifatius-Haus als ganzer Chor geprobt wird. Zusätzlich dazu gibt es noch pro Person zwei Vocal Coachings jährlich: in kleinen Gruppen werden dort die Frauen zusätzlich gefördert. „Jede bringt ihre Fragen und Probleme mit, an denen wir dann arbeiten, wir können individuell auf die Bedürfnisse der Einzelnen eingehen, was in der großen Gruppe oft nicht möglich ist“, erklärt Chorleiterin Merz. Zu den Tutti-Proben mit allen Frauen kommen auch hin und wieder externe Dozenten dazu.

Gesungen wird Vocal Pop. Das sind Lieder aus den Charts, Arrangements, die Silja Rothe und Monika Merz selbst schreiben oder für Frauenchöre adaptieren – darunter zum Beispiel auch „Cheap Thrills“ aus Pitch Perfect. Natürlich tritt Femtastix auch auf – unterschiedlich oft im Jahr, je nachdem, was sich so ergibt. Zwei bis drei Konzerte als Minimum wünschen sich die Chorleiterinnen aber schon, meint Monika Merz: „Wir wollen das, was wir erarbeitet haben, ja auch vielfältig präsentieren!“ Allerdings ist jeder Auftritt natürlich auch mit einem Organisationsaufwand verbunden, den Merz und Rothe allein übernehmen: „Die Sängerinnen bereiten sich auf die Proben vor, kommen und leisten ihren Beitrag, den Rest machen wir.“ Für dieses Rundum-Paket bezahlen die Chormitglieder 36 Euro im Monat, Studenten 24 Euro. Interessierte Frauen sind jederzeit herzlich willkommen – zunächst zu einer der Proben, dann zu einem Stimmtest mit den beiden Chorleiterinnen. Der Kontakt kann unter der Nummer  0152 335 142 97 oder per Mail unter femtastix@vocal-design.de aufgenommen werden.

Veronika Königer