NIERSTEIN – „Im Sommer 1920 erfand die junge Modeschöpferin Coco Chanel ein revolutionäres neues Parfüm, das neben natürlichen Essenzen erstmals synthetische Duftstoffe – so genannte Aldehyde – enthielt …“

Bestimmt haben Sie diese – oder eine ähnliche – Story schon mal irgendwo gelesen, und sind davon ausgegangen, dass sie stimmt. Falls ja, dann muss ich Sie enttäuschen: Sie sind einer Legende (die Coco Chanel zum Teil selbst gestrickt hat) auf den Leim gegangen!  In Wahrheit ist die Geschichte um Chanel No. 5, dem bis heute bekanntesten Damenduft der Welt, viel komplizierter. Und sie ist auch wesentlich spannender!

Wer war Coco Chanel, und wie kam sie auf die Idee, Parfum herzustellen? Was hatten die Familie des letzten russischen Zaren und der Mord an dem dubiosen Wundermönch Rasputin damit zu tun? Und welche Rolle spielte ein geheimnisvolles Manuskript aus dem Besitz der berühmten Maria von Medici? Lassen Sie sich überraschen!

Alois Rosinus


„Chanel No. 5 – eine spannende Duftgeschichte“, Vortrag von Dr. Susanne Buck
AWO Nierstein – Frauenfrühstück
Wann:            Samstag, 12. Januar 2019, um 9.30 Uhr (wir beginnen mit dem Frühstück)
WO:                AWO-Begegnungsstätte, Gutenbergstraße, Nierstein
Kosten:         8 € für AWO-Mitglieder und 10 € für Nichtmitglieder.
Bitte Voranmeldung bei Herta Kehl 06133-61 41 19.