Start Anzeige Betten mit Niveau Raumwelt - Es geht ums gute Schlafen

Betten mit Niveau Raumwelt - Es geht ums gute Schlafen

Isolde Leist und Sascha Gebhardt in ihrem "Showroom" der Raumwelt Oppenheim - Foto: Ingo Heers

Gut schlafen und sich dabei erholen – kann nicht jeder behaupten, das zu „erschlafen“ – Raumwelt unterstützt Sie dabei.

Sie werden morgens wach, sind verspannt, haben Rückenschmerzen und die Schultern tun weh. Nicht so in der Raumwelt in Oppenheim. Sascha Gebhardt und Isolde Leist helfen Ihnen, in der Nacht den entspannten und erholsamen Schlaf zu finden. Seit nun 4 Jahren sind beide in Oppenheim in der Mainzer Straße 6 zu finden – ihrem „Showroom“. Dort bieten sie alles, was mit richtigem Schlafen zu tun hat: Betten und Matratzen, Kissen und Bettwäsche, entspannte Beleuchtung und vieles mehr.

Der Grundsatz von Sascha Gebhardt: „Wir helfen Ihnen, Ihre Schlafstätte so zu gestalten, dass sich wohlfühlen. Schlafstätte ist heute nicht nur ein Bett! Dazu gehen wir in mehreren Schritten vor.“

In einem ersten Gespräch kommen die Kunden mit ihren Problemen. Sie fühlen sich nach dem Schlaf nicht ausgeruht, haben Schmerzen – wissen aber nicht, warum sie sich so fühlen. Meist fährt Raumwelt im zweiten Schritt zu den Kunden und ermittelt alle Werte: Wie sieht das aktuelle Bett aus? Wie groß darf das Bett sein? Wie groß sind die Schläfer? Steht ein Bett unter einer Dachschräge? Aber auch: Schwitzen sie schnell oder frieren sie eher? Schlafen sie auf der Seite oder eher auf dem Rücken oder Bauch? Anschließend werden im dritten Schritt Möglichkeiten vorgestellt, wie die Situation zu verbessern ist. Dazu können auch Themen zählen wie eine farbliche Umgestaltung des Raumes inkl. Decken, ein geändertes Lichtkonzept, Gardinen.

Raumwelt schwört auf „Alles aus einer Hand“. Farben, Bodenbeläge, Deckengestaltung, Licht, Gardinen, Möblierung – alles kommt von Raumwelt.

„Guter Schlaf in Verbindung mit Naturprodukten wollen wir unseren Kunden bieten“ – Raumwelt legt seinen Schwerpunkt darauf. Aus 2.000 Metern Höhe in den Österreicher Alpen kommt das Holz für das Bett – Zirbenholz. Das Zirbenholz entwickelt ätherische Öle, die nachts wohltuend den Schlaf verbessern, es verlangsamt die Herzfrequenz sowie den Blutdruck. Die Hölzer sind entweder geölt oder gewachst. Alle anderen Produkte beziehen sie aus Deutschland, überwiegend maßgeschneidert aber auch von der „Stange“.

100 % Naturlatex in den Matratzen sichert einen erholsamen Schlaf. Ziel ist es, in Verbindung zwischen u.a. Latex-Matratze aber auch Federkern und dem Bettunterbau den Körper so zu positionieren, dass die Wirbelsäule eine gerade Linie darstellt – „Dann schlafen sie gesund und erholsam“, so Raumwelt. Das Konzept ist der dritte Schritt.

„Die Menschen werden immer älter – bedeutet für uns, dass wir das Bett auch als Hilfsmittel sehen. Ein Bett, das elektrisch hochfahrbar ist, erleichtert das Aufstehen aber auch das Wechseln der Bettwäsche“, so Sascha Gebhardt. „Im Alter zukunftssicher Wohnen“ nennt er das.

Im vierten Schritt wird geliefert, Probeliegen und individuelles Einstellen – so lange, bis das Optimum erreicht ist. Damit der Kunde einen Eindruck bekommt, wie sein neues Schlafzimmer aussehen kann, bietet Raumwelt Skizzen wie auch 3D Animationen an.

Schon seit 23 Jahren bietet Raumwelt in Uelversheim die kompletten Dienstleistungen eines Raumausstatters an, nun auch in Oppenheim.

Vorheriger ArtikelMühlbachstörche feiern Eröffnung
Nächster ArtikelEtwas zu verbergen?
Wolf-Ingo Heers engagiert sich in der VG Bodenheim, und das in vielen verschiedenen Bereichen. So ist er Vorsitzender des Deutschen Roten Kreuzes des Ortsvereins der VG Bodenheim, er war viele Jahre Vorsitzender des Bodenheimer Verkehrsvereins, war lange Zeit aktiv beim DLRG. Er sucht den Kontakt mit den Menschen und ist immer da, wenn Hilfe gebraucht wird. Darüber hinaus erzählt er gerne über das, was in der VG Bodenheim los ist. Und das, was er uns erzählt, veröffentlichen wir immer wieder gerne im Journal LOKAL. Denn so erfahren es alle, die diese Zeitung lesen.