NIERSTEIN – Am Sonntag Lätare feiern die Kinder in vielen Dörfern, die früher zur Kurpfalz gehörten, das Stabausfest. In der Frühe des Sonntags liefen bereits die Buben mit weißen Stäben herum, auf denen mit Bändern verzierte Fastenbrezeln steckten. Sie sangen dabei: „Stabaus, Stabaus, schlaht dem Winter die Aage aus.“ Nachmittags sammelten sie sich auf dem Markt, den Stab in der Hand und einen hölzernen Säbel an der Seite. Eine große Zuschauermenge verfolgte nun einen spannenden Zweikampf zwischen Winter und Sommer. Diese wurden von zwei kräftigen Burschen dargestellt; der „Winter“ war von Kopf bis Fuß in Stroh gehüllt, während der „Sommer“ mit Efeu verkleidet war. Zunächst bekämpften sich die beiden mit ihren Stäben. Dann ging es zum Ringkampf über. Schließlich musste sich der Winter geschlagen geben, und im Triumph wurde sein Strohkleid zerrissen. Der Sieger „Sommer“ führte nun die Kinderschar vor die Wohnung des Bürgermeisters, wo jeder Säbelträger eine Semmel erhielt.

Dieser schöne Brauch findet auch in diesem Jahr wieder in Nierstein und Schwabsburg seine Fortsetzung. Stadtbürgermeister Thomas Günther und die Damen und Herren vom Sozialausschuss laden herzlich zu den Stabausumzügen der Stadt Nierstein am Sonntag, den 31. März ein.

Treffpunkt für den Stabausumzug in Nierstein ist um 14.00 Uhr der Marktplatz von Nierstein. Unter dem Geleit der freiwilligen Feuerwehr, der Polizei und dem Jugendorchester der KILIANOS, welches die musikalische Begleitung übernimmt, geht der Zug durch die Straßen der Stadt bis zum Park. Vor dem Anwesen Paul Schwibinger in der Glockengasse wird ein Zwischenstopp eingelegt und der Frühling eingeläutet. Nach dem Anspiel im Park durch die Kindertagesstätte Roßberg, bei dem der Frühling den Winter vertreibt, bietet der Elternausschuss der Kindertagesstätte Roßberg Kaffee und Kuchen im Anschluss im Johannes-Busch-Haus in der Mühlgasse an.

Der Stabausumzug in Schwabsburg beginnt um 11:00 Uhr. Treffpunkt ist am Weedplatz in Schwabsburg. Dieser Umzug wird vom Schwabsburger Schlosskindergarten und dem Posaunenchor begleitet. Der Stabausumzug findet seinen Abschluss bei Kaffee und Kuchen organisiert vom Elternausschuss und Förderverein des Schwabsburger Schlosskindergarten im Schlosskindergarten.

Bianca Loos