Winteraustreiben in Nackenheim – Foto: Daniel Römer

NACKENHEIM – Am Morgen mussten die Autofahrer noch die Scheiben ihrer Fahrzeuge vom Frost befreien und die Kinder mit Mütze und Schal den Schulweg bestreiten. Damit soll nun Schluss sein, sagten sich die Kinder der Carl-Zuckmayer-Grundschule Nackenheim und die künftigen Schulkinder der vier ortsansässigen Kindertagesstätten und zogen in einer Schar von etwa 240 Kindern pünktlich zum kalendarischen Winterende gemeinsam mit ihren Lehrerinnen, Lehrern und Erzieherinnen durch die Straßen Nackenheims um Väterchen Frost endgültig den Garaus zu machen.

Ausgerüstet mit buntbebänderten Stöcken, Trommeln, Pfeifen, Kochtöpfen und anderen Krachmachern schlängelte sich der lautstark-bunte Zug durch die Straßen der Ortsgemeinde, bevor sich alle Teilnehmer auf dem Pausenhof um ein Frühlingsfeuer versammelten, an dem fröhliche Frühlingslieder und –gedichte vorgetragen wurden, bevor die bunten Stöcke in das Feuer geworfen und dem Winter damit richtig eingeheizt wurde.

Bei diesem Einsatz ist es kaum verwunderlich, dass sich die Sonne noch während des Winteraustreibens der Kinder den Weg durch die Wolken bahnte und mit ihren wärmenden Strahlen den Beginn des Frühlings verkündete.

Bleibt zu hoffen, dass sich dies der Frühling nicht noch einmal anders überlegt.

Daniel Römer