„Reißt die Hütte ab“ hieß es bei der FWG-Aktion „Tag für Dienheim“ – Foto: Norbert Jochem

DIENHEIM – In diesem Jahr stand die FWG-Aktion „Tag für Dienheim“ unter dem Motto „Reißt die Hütte ab“! Um 8:30 Uhr starteten ca. 15 tatkräftige Mitglieder der FWG Dienheim mit dem Abriss der in die Jahre gekommenen Hütte neben dem Haus am Ehrenmal in Dienheim. Neben dem Gebäude, dass zurzeit durch die Gemeinde renoviert und bereits ab Mai als „Haus der Begegnung“ den Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung stehen wird, ist nun von dieser Hütte nichts mehr zu sehen.

Die aus Holz bestehende Hütte wurde mittels Kettensäge und Bagger abgebrochen. Das Holztor sowie die angrenzenden Mauern wurden Dank dem von Reinhard Martin jun. zur Verfügung gestellten Bagger ebenso abgerissen. Der Bauschutt wurde von den Helfern auf Traktoren verladen und entsprechend in den bereitgestellten Baustoffkübeln entsorgt. Am Ende konnte man feststellen, welch große Fläche sich hieraus nun ergibt.

„Reißt die Hütte ab“ hieß es bei der FWG-Aktion „Tag für Dienheim“ – Foto: Norbert Jochem

Die Hütte sowie der angrenzende Platz davor waren quasi ungenutzt und so kam die Idee der FWG Dienheim auf, diese Hütte abzureißen und als freie Fläche der Gemeinde zu übergeben. Nun können hier z.B. Parkplätze für die Friedhofsbesucher oder dem Haus der Begegnung entstehen. Die Aktion der FWG Dienheim findet jährlich statt. Dabei wird durch einen gemeinschaftlichen Arbeitseinsatz ein Großprojekt durchgeführt, welches der Gemeinde und den Bürgerinnen und Bürgern zugutekommt – getreu unserem Vereinsmotto „Aktiv für Dienheim“!

Die Aktion wäre ohne die tatkräftigen Mitglieder der FWG Dienheim, der Bereitstellung der Traktoren und des Baggers sowie der guten Planung im Voraus nicht möglich gewesen. Allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön für Eure Unterstützung!

Ortsbürgermeister Norbert Jochem lobt ausdrücklich den Einsatz und das große Engagement der FWG und der beteiligten Helfer. Durch diese Aktion und den freiwilligen Arbeitseinsatz habe die Gemeinde ca. 12.000,00 € an Abrisskosten eingespart, die den Gemeindehaushalt nicht belasten, so Norbert Jochem.

Norbert Jochem