BODENHEIM – Viele Betriebe schaffen es nicht, eine Nachfolgeregelung zu finden und müssen schließen. Anders bei der Bodenheimer Metzgerei Eckert. Liane und Karl-Heinz Eckert haben zwei junge Männer gefunden, die die Geschäfte übernehmen werden. Christian Männicke, Fleischermeister (27), ist seit über drei Jahren in Karl-Heinz Eckerts Metzgerei. Er kennt alle Rezepturen und schafft es, dass der Kunde bereits heute keinen Unterschied zu den Produkten vom Chef feststellen kann. Er trägt die Verantwortung für die Fleisch- und Wurstherstellung. Tilman Nebelung, Jurist und ausgebildeter Koch (29) wird den Schwerpunkt im Bereich Catering und Partyservice setzen. Gemeinsam werden die Beiden die Geschäftsführung übernehmen.

Liane und Karl-Heinz Eckert sowie deren Nachfolger Tilman Nebelung und Christian Männecke.

„Die Metzgerei Eckert gibt es schon in 2. Generation und ich bin sehr froh, dass wir Nachfolger gefunden haben, die in unserer Tradition weiter machen“ so Karl-Heinz Eckert. Tilman Nebelung stellt fest, „dass es bei den vielseitigen Anforderungen kaum noch machbar ist, einen solchen Betrieb alleine zu führen. Das Team umfasst derzeit 10 Mitarbeiter.“Absolute Priorität hat für Beide das hohe Niveau und die hervorragende handwerkliche Ware – aber auch neue Produkte werden das bestehende Sortiment ergänzen. Die Zusammenarbeit mit lokalen Produzenten soll ausgebaut werden.

Existentielle Voraussetzung für den Bestand und die weitere Entwicklung ist die Betriebserweiterung auf dem Gelände der alten Feuerwache. Im Neubau werden sowohl Produktions- als auch Sozialräume entstehen. Die geplanten Investitionen unterstreichen das starke Bekenntnis zum jetzigen Standort. Größte Herausforderung ist jedoch der Fachkräftemangel. Die Metzgerei sucht für ihr Team Fachkräfte und Auszubildende. Dazu wird der Betrieb sich zukünftig Online auf verschiedenen Plattformen präsentieren, Ausbildungsmessen nutzen und auf die umliegenden Schulen zugehen. Auf die Übernahme haben sich alle Beteiligten längere Zeit vorbereitet. Es soll ein reibungsloser Wechsel werden, den die Kundschaft kaum bemerken soll. Mit der rechtzeitigen Nachfolgeregelung soll gezeigt werden, dass sich Traditionsbewusstsein und notwendiges Innovationsstreben nicht ausschließen. Vielmehr bietet dieser Weg die Chance, den Betrieb zukunftsweisend aufzustellen. „Als Handwerksbetrieb können wir flexibel und schnell auf die individuellen Wünsche der Kunden eingehen. Wir waren einer der ersten Betriebe, der unseren Kunden die Möglichkeit bietet, ihre eigenen Boxen mitzubringen, um den Plastikverbrauch zu reduzieren“, ergänzt Liane Eckert.

Metzgerei Eckert
Gaustraße 1
55294 Bodenheim
Telefon: 06135 – 2454