Am 26.05. finden in Rheinland-Pfalz Kommunalwahlen statt, und damit auch in Mainz. Gewählt werden die 60 Stadtratsmitglieder, Ortsbeiräte und Ortsvorsteher, die ihre Ämter ehrenamtlich für 5 Jahre ausüben. Damit wird diese Wahl die Situation der Landeshauptstadt Mainz bis ins Jahr 2023 entscheidend prägen – entsprechend wichtig ist es für die Wahlberechtigten, wofür die Kandidaten der Parteien und Wahllisten stehen. Dies gilt besonders auch für die Wirtschaftsunternehmen in Mainz und die für Sie verantwortlichen Personen, von denen der weitaus größte Teil mittelständisch geprägt ist.

Damit die Verantwortlichen der mittelständischen Unternehmen einen guten Überblick über die Positionen der Parteien erhalten, veranstaltet das Projekt Fachkräfteforum Mainz am 09.05.2019 im Landesmuseum Mainz eine Podiumsdiskussion mit Vertretern der Mainzer Stadtratsfraktionen zur Frage: „Was plant die Kommunalpolitik für den Mainzer Mittelstand?“. Für das Podium sind von den Parteien folgende Vertreter genannt worden: Andreas Behringer (SPD),  David Dietz (FDP), Ulrich Frings (ödp), Ansgar Helm-Becker (Bündnis 90/ Die GRÜNEN), Hannsgeorg Schönig (CDU) und Erwin Stufler (FW-G). Unter Moderation von Dietmar Tuldi (BVMW Rheinhessen-Nahe) und dem Projektteam des Fachkräfteforum Mainz um Torben Anschau, Salim Özdemir und Joëlle Ernst werden ihnen kurzweiligen Blöcken Fragen gestellt, die mittelständische Unternehmen in Mainz betreffen. Hierbei werden sie unterstützt durch Ekkehard Schenk vom Laubenheimer Gewerbeverein, Ali Sanli vom Mombacher Gewerbering (mogri), Elisabeth Kolz (E.U.L.E e.V.) und Vertretern der Interessensgemeinschaft Historische Mainzer Altstadt sowie der Deutsch-Türkischen Akademie (DeTu). So wird ein breites Spektrum der mittelständischen Wirtschaft in Mainz vertreten.

Wenn Sie interessiert sind – besonders als Verantwortliche mittelständischer Unternehmen – können Sie sich noch bis zum 6.5. unter www.fachkraefteforum-mz oder per E-Mail an fachkraefteforum@mki-ev.de kostenfrei anmelden und an der Veranstaltung teilnehmen.

Torben Anschau