UNDENHEIM – Die letzte Ladung Sand vor dem neuen Rutschturm war verteilt. Die zuletzt moosbewachsene Bank erstrahlte in neuem Glanz, das Spielehäuschen wartete auf seine ersten Besucher. Und zahlreiche Kinderaugen blickten gespannt auf das Absperrband, das die Baustelle auf dem Spielplatz in den letzten Wochen gesichert hat, und nun endlich entfernt werden sollte.

Am Dienstag, 16. April um 17 Uhr war es dann endlich so weit. Zahlreiche Undenheimer, vor allem natürlich die Kleinsten, hatten sich bei schönstem April-Wetter auf dem neu gestalteten Spielplatz im Weißmühlweg zu dessen offizieller Einweihung eingefunden. Zur Eröffnung des Spielplatzes berichtete die zweite Vorsitzende des Undenheimer Dorffördervereins, Claudia Schneider, über die Historie zur Entstehung des Dorffördervereins und dessen erstes Projekt – nämlich die Neugestaltung des Spielplatzes im Weißmühlweg. Dem Dorfförderverein wurden aus dem Ehrenamtsförder-Programm des Landkreises Mainz-Bingen 4.200 Euro für Sanierungsarbeiten des Spielplatzes bewilligt. Zusätzlich mussten über 150 ehrenamtliche Arbeitsstunden geleistet werden. Diese Zahl wurde Dank des unermüdlichen Einsatzes zahlreicher Helfer bei Weitem übertroffen. Und dass die Gelder aus der Ehrenamtsförderung genau an der richtigen Stelle eingesetzt wurden, das bewiesen bereits an diesem Tag die vielen Kinder, die sich fröhlich tobend an den neuen Spielgeräten erfreuten.

Aber das Projekt hatte nicht nur die Kleinen im Fokus: Unter dem Applaus der Zuschauer übergaben die anwesenden Jugendlichen des Jugendgartens die eigens für den Spielplatz in Eigenleistung gefertigten „Verkehrsmännchen“. Diese bunt bemalten Kinder-Figuren aus Holz sollen die Autofahrer zu Achtsamkeit und langsamen Geschwindigkeiten anhalten.

Ein herzliches Dankeschön geht neben dem Jugendgarten an den Heimat- und Kulturverein der den Dorfförderverein mit einer Sektspende unterstützt hat, an die Undenheimer Kopierecke für den kostenfreien Druck der Flyer und an das Weingut Jung für die Spende des Traubensaftes.

Tina Schweyer