OPPENHEIM – Am 2. Juni, 11.00 bis 16.00 Uhr findet der erste SUP Anfängertageskurs 2019 beim Kanu Club Oppenheim statt. Schulung nach neusten Richtlinien des Kanuverbandes. Teilnehmergebühr ist 50 Euro, die der Verein gleich wieder in die Anschaffung der SUPs investiert. So sollen der Trendsport und seine Interessenten in Schwung kommen. Maximal 10 Teilnehmer können am Kurs teilnehmen. Sie müssen schwimmen können und ab etwa 12 Jahre alt sein. Eine Altersgrenze nach oben gibt es beim SUP-en nicht. Der älteste Teilnehmer bis jetzt war 76 Jahre alt und konnte prima mithalten! Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Der Oppenheimer Hafen eignet sich aufgrund des spiegelglatten Wassers ideal. Das Vereinsheim bietet sanitäre Anlagen und Umkleiden. Am Nachmittag nach der ersten Paddelschulung wird die Gruppe bereits gut geübt sein, um einen gemeinsamen Ausflug auf den Rhein zu machen.

Stand-up-Paddling ist ein faszinierendes Freizeiterlebnis, gepaart mit einem Ganzkörpertraining, das sowohl Kraft als auch Ausdauer und Koordination stärkt oder einfach nur den Kopf vom Stress des Alltags befreit. Ob als effizientes Workout oder als Möglichkeit, die Natur im Vorbeipaddeln zu erleben. SUP schult die Balance und beansprucht so die großen Muskelgruppen wie Beine, Rumpf, Rücken und Arme. Verschiedenen Board-Größen erlauben eine individuelle sportliche Betätigung. Der Kanu Club verfügt über sechs eigene SUPs, die von den Mitgliedern kostenlos ausgeliehen werden können. In diesem Jahr sollen dann auch wieder SUP-Yoga-Kurse angeboten werden. Wer ein SUP nur mal kurz ausprobieren will, ist jeden Donnerstag um 18.00 beim Schnupperpaddeln gut aufgehoben. Eine Schulung und Ausflüge auf den Rhein können dort leider nicht stattfinden. Interessenten melden sich gerne bei SUP@kc-oppenheim.de bzw. können alle Information auch unter www.kc-oppenheim.de erhalten.

Bruno Krüger