Nina (unten) und Isabel – Foto: Alexander Iser

LAUBENHEIM – Ausgezeichneten Sport konnten die vielen Besucher erneut in der Ried-Sporthalle  genießen, als der rührige SAV zum 35. Nachwuchsturnier seine Matten auflegte. Die Veranstaltung war durch die große, qualitativ hochstehende Besetzung ein weiteres Highlight im Jahresprogramm des engagierten Stadtteil-Vereins. Top-Leistungen aller Teilnehmer zogen sich wie ein roter Faden durch die komplette Dauer der zweitägigen  Turniers. 15 Vereine aus fünf Bundesländern von Sachsen-Anhalt (Magdeburg) über Oespel-Kley (NRW)  bis Weiher (Baden-Württemberg) machten den Wettbewerb zu einer nationalen Leistungsschau der Jugend-Extraklasse. Wettbewerbe in  Damen Podest, Damen Paare, Damen Gruppe, Herren Paare und Mixed standen auf dem Programm. In zwölf Disziplinen und Altersgruppen gingen die Sportakrobaten/innen in den Altersklassen B, C und D an den Start. Erfreulich für den Gastgeber war, dass sich die jungen Laubenheimer Nachwuchssportlerinnen in vier Disziplinen mit den begehrten  Goldmedaillen schmücken durften. Somit stellte der Verein das erfolgreichste Team des Turniers.  Der achtzehnjährigen Nina Krebühl und ihrer vierzehnjährigen Partnerin Isabel Koss vom SAV gelang es, in der schwierigsten Konkurrenz (Balance Damen Paare, B-Klasse) dank ihres tollen Auftritts den Wettbewerb für sich zu entscheiden. Bemerkenswert ist die Tatsache, dass die beiden Mädels wegen einer Fußverletzung Ninas nur ganze vier Wochen dafür trainieren konnten, was ihre Trainerin Tabea Lamby besonders erfreute.

Lara Koss sicherte sich den Sieg in der C 1-Klasse im Wettbewerb Podest weiblich. In der D-Klasse Einzel Parallel hatten Tyra-Kimberley Schifferdecker und Nisa Gülay die Nase(n) vorn ebenso wie das Damen-Paar Emily Tschentscher und Anika Koziol in der gleichen Klasse, die den Erfolg der jungen Laubenheimerinnen abrundeten. Hier wurden ihre Vereinskameradinnen Theresa Wüster und Carla Layer Zweite.  Knapp hinter den Laubenheimer Gastgebern landete die Truppe vom benachbarten KKSV Finthen mit drei Titeln auf Rang Zwei. In den Damen Gruppen der D-Klasse dominierten Emma-Lee Bongartz, Emily Bernshaus und Katharina Guthmann. In der B-Klasse Damen Paare, der höchsten Turnier-Kategorie, siegten Lucienne Mutschler und Nisha Ahlendorf und in der D-Klasse Podest Elissa Yigit. Somit konnten die sechs Finther Mädels stolz die begehrten Goldmedaillen auf die Heimreise in den Nachbarort mitnehmen. Auch das zweite Turnier des SAV 2019 erfüllte alle sportlichen Erwartungen. Laubenheim ist eine Top-Adresse für die Sportakrobatik mit bester internationaler Reputation.

Klaus Schmitt