HARXHEIM – Seit Monaten ist Harxheim mit der Dauerbaustelle belastet und ein Ende ist nur schwer absehbar – denn diese Baustelle wandert weiter Richtung Mainz. Die L425 wird ausgebaut und Heimat- und Verkehrsverein Harxheim (HVV) macht das Beste draus: eine Freiluft-Tanzfläche – dem Tanz auf dem Asphalt.

Schon nach der Premiere stand fest: wir machen das nochmal! Mit Andreas Schmidt, Tanzlehrer vom Mombacher Turnverein, fanden sie einen Fachmann, der die Anleitungen gab. Vor, zurück, Stepp – so schallte es über die Gass. Und die Harxheimer folgten den Anweisungen mit Spaß und Ausdauer. Andreas Schmidt führte in den Disco Fox ein – dem „Baustellen Disco Fox“, die passende Musik kam aus der Konserve.

Den Start des Abends bildeten die „Line-Dancer Harxheim“, eine muntere Gruppe Frauen, die ihre aus Amerika stammende Tanzweise vorstellten.

Nach der professionellen Einführung durch den Tanzlehrer gab es freies Tanzen bis 21.30 Uhr – und diese Zeit wurde ausgiebig genutzt. „Unser 1. Versuch vor ein paar Wochen war mehr als feucht – es regnete fast dauerhaft“ so Klaus-Peter Rösch, stellvertretender Vorsitzender des HVV. „Aber getanzt wurde trotzdem ausgiebig! Wir wollen die Geselligkeit mitten in den Ort bringen und ein miteinander anbieten.

Der nächste Tanz auf dem Asphalt soll am 10. September stattfinden – dann mit Latein-Amerikanischen Rhythmen – auch wieder ab 18 Uhr.

Wolf-Ingo Heers