Halloween im Keller- labyrinth – Foto © Stadt Oppenheim

OPPENHEIM – Auf eine mehr als „fürchterlich“ gute Ausgabe des beliebten „Halloween im Kellerlabyrinth“ dürfen sich alle kleinen und großen Fans gepflegten Grusels auch 2019 freuen.
So warten am 31. Oktober, von 16 bis 19 Uhr, die mystischen Gänge und Windungen des einzigartigen Oppenheimer „Untergrunds“ auf hunderte Halloween-Fans, die, wie in den Vorjahren, die schaurig-schöne Atmosphäre samt spannenden Geschichten und geheimnisvollen Wesen erkunden wollen. Hexen in Käfigen, geheimnisvolle Sarkophage, Fratzen, Gespenster, Teufel und mannshohe Kürbismonster „lauern“ der unzähligen Besucher, die sich am herbstlichen Abend vor Allerheiligen ins Kellerlabyrinth trauen.
Und weil Gruseln hungrig macht, wartet auch in diesem Jahr wieder ein Kessel voll „Magischer Kürbissuppe“ beim Ausgang, vor dem Weinhaus Hilbig, auf große und kleine Genießer.
Einstieg ins Grusellabyrinth ist am oberen Ende der Merianstraße. Kinder zahlen einen Euro Eintritt, Erwachsene drei Euro.

Christopher Mühleck