NIERSTEIN – Helge Weichmann kommt am Montag den 2. Dezember um 19:30 Uhr zur Autorenlesung in die Niersteiner Stadtbücherei in der Gutenbergstraße 11. Er wird dort aus seinem neuen Werk „Schandflut“ vorlesen.

Helge Weichmann ist bekannt dafür, aus realer Stadtgeschichte und fiktiver Krimihandlung ein Netz zu weben, das den Leser gefangen hält. Mainz ächzt unter der Sommerhitze, der Rhein führt Niedrigwasser. Da wird ein Toter am Flussufer gefunden – zerfleischt von einem Krokodil. Tinne war mit dem Mann unterwegs, doch ein Unfall hat ihre Erinnerung an die letzten Tage ausgelöscht. Gemeinsam mit dem Lokalreporter Elvis beginnt sie, ihre eigene Spur zurückzuverfolgen. Ihr Weg führt sie in die Kanalschächte unter der Stadt. Doch erst Arnulf Stapf, der Gründer des Paläontologischen Museums Niersteins, kann Licht in das Dunkel bringen.

Karten zum Preis in Höhe von 5 EUR pro Person gibt es in der Niersteiner Stadtbücherei und im Rathaus der Stadt Nierstein. Restkarten werden an der Abendkasse verfügbar sein. Der ursprünglich für den 26.11. angedachte Termin musste aus organisatorischen Gründen verlegt werden. Bereits gekaufte Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit.

Norbert Kessel