NIERSTEIN – Der Tag der geistigen Fitness® wird vom Bundesverband Gedächtnistraining e.V.  alle zwei Jahre durchgeführt und bietet die Möglichkeit, Ganzheitliches Gedächtnistraining kennen zu lernen und „mitzuerleben“. Am 21. September beteiligte sich erstmalig auch die Stadt Nierstein neben Berlin, Köln, Nürnberg und weiteren Städten an dem bundesweiten Aktionstag.

Veranstalter war die BVGT-Regionalgruppe in Kooperation mit dem Seniorenbüro der Stadt Nierstein und dem Ev. Familienzentrum. Im großen Saal des Gemeindezentrums hatten die Gedächtnistrainerinnen Dr. Angelika Jahnke, Ingeborg Fleig, Barbara Markl und Ivonne Tschentscher einen abwechslungsreichen Denkparcours mit 30 Übungen für alle Sinne aufgebaut.

Der Denkparcours – Foto: Kirsten Blüm

In ihrer Begrüßung betonten Jochen Schmitt, Bürgermeister der Stadt Nierstein und Pfarrer Michael Graebsch, Ev. Kirchengemeinde, wie wichtig Prävention zum Erhalt der geistigen Fitness in jedem Lebensalter ist.

Danach eröffnete Dr. Angelika Jahnke, Regionalgruppenleiterin Rheinland-Pfalz BVGT e.V. den Denkparcours, der von den Teilnehmern den ganzen Tag nach Lust und Laune genutzt wurde. Von leicht bis knifflig war für alle etwas dabei. Zusätzlich wurde ein vielfältiges Programm geboten. Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen 20 Grad führte Barbara Markl im benachbarten Gemeindepark einen Denk-Pfad® für alle Sinne durch. Dazu gehörten unter anderem Übungen zum Hören, Urteilsvermögen, Formulierung und Fühlen und die Teilnehmer berichteten begeistert von ihren Eindrücken. Dr. Angelika Jahnke erläuterte in ihrem Vortrag die Trainingsziele des Ganzheitlichen Gedächtnistrainings des BVGT. Bei den Übungen zur Wahrnehmung, Konzentration, Wortfindung, Kreativität, Assoziativem Denken konnten die Teilnehmer direkt mitmachen. Viele stellten fest, dass es Spaß macht, sich den Kopf zu „verrenken“.

Ganzheitliches Gedächtnistraining beinhaltet neben dem kognitiven Training auch Bewegung und Koordination. In großer Runde erlebten die Teilnehmer beim „Geworschdel vom Kopp bis zu de Fieß“, wieviel Arbeit das Gehirn leisten muss, wenn die Bewegungen nicht den Alltagsroutinen entsprechen.

Abgeschlossen wurde der gelungene Tag mit dem Vortrag von Dr. Angelika Jahnke zur Steigerung der Merkfähigkeit. Neben den neurowissenschaftlichen Grundlagen lernten die Teilnehmer verschiedene Mnemotechniken kennen und konnten diese anhand von Beispielen ausprobieren. Ob es die tägliche Einkaufsliste, der PIN-Code oder Listen für spezielle Wissensgebiete waren, den Teilnehmern werden sie in Erinnerung bleiben!

Derzeitig wird in Nierstein Ganzheitliches Gedächtnistraining regelmäßig am Donnerstagnachmittag angeboten. Wer Interesse hat, melde sich bei Kirsten Blüm, Seniorenbüro der Stadt Nierstein, Tel. 06133-960509 oder seniorenhilfe@stadt-nierstein.de

Weitere Informationen zu Gedächtnistraining und Angeboten gibt es bei Dr. Angelika Jahnke, Tel. 0170-8356274, ajahnke@bvgt.de.

Dr. Angelika Jahnke