Oppenheim, Dezember 2019. Britta Meloth, Inhaberin des TUI ReiseCenter in Oppenheim, hat sich mit Ihrem Team für den „Club der Besten“ qualifiziert. Mit dieser Auszeichnung prämiert TUI jährlich seine 20 erfolgreichsten Franchise-Partner. Die Preisverleihung fand im Rahmen der TUI-Franchisetagung in Berlin statt. Die Reiseexpertinnen aus Oppenheim haben sich dabei gegen hunderte TUI Franchise-Reisebüros aus ganz Deutschland durchgesetzt. Stellvertretend für das gesamte Team hat Britta Meloth den Award nun entgegengenommen.  „Die Auszeichnung ist ein toller Abschluss eines herausfordernden aber sehr erfolgreichen Jahres für unser Reisebüro“, sagt die glückliche Siegerin.

Um sich für den „Club der Besten“ qualifizieren zu können, müssen Reiseprofis im Laufe des Geschäftsjahres verschiedene Kriterien erfüllen. Neben einer mindestens einjährigen Zugehörigkeit zum TUI-Franchisesystem sind dies beispielsweise bestimmte Umsatzziele, Einhaltung der Corporate Identity und die Teilnahme an TUI Franchise-Veranstaltungen. Darüber hinaus gibt es Bonuspunkte für jährlich wechselnde Themenschwerpunkte. Die 20 Büros, die zum Ende des Geschäftsjahres die meisten Punkte auf dem Konto haben, zählen zu den glücklichen Gewinnern und werden mit dem „Club der Besten 2020“-Logo ausgezeichnet.

Britta Meloth, Asja Traumüller und Miriam Ruppert sind zu Recht sehr stolz zu den Gewinnern zu gehören, denn diese Auszeichnung zeigt, dass im TUI ReiseCenter in Oppenheim ein perfekt eingespieltes Team Reiseträume zu Traumreisen werden lässt.

Neben der Auszeichnung selbst darf sich die Inhaberin des TUI ReiseCenter in Oppenheim über einen Platz auf der Siegerreise freuen. Diese führt 2020 nach Myanmar und wird organisiert von Gebeco, dem Experten für Studienreisen aus dem Hause TUI.