BODENHEIM – Heißer Glühwein am SPD Stand direkt am Rathaus – heiße Würstchen bei Metzger Eckert an der alten Feuerwache! Dazwischen schlängelte sich die „Festmeile“ des Nikolausmarktes 2019.

Viele Familien hatten ihre Höfe geöffnet und Vereinen, Gruppierungen aber auch professionellen Händlern eine Möglichkeit geboten, ihre Stände aufzustellen. Und das Angebot war groß: Schreibgeräte aus Wurzelholz und Wingertsknorze handgedrechselt, selbst genähte Nackenknoten zum bessern Ausruhen, Bratwurst, Waffeln, Glühwein, Punsch, Patchworkdecken, und vieles mehr. Ein Künstlermarkt im Historischen Rathaus lud zum Staunen ein, die Partnergemeinde Seurree präsentierte sich. Im Rathaus Innenhof lud die Schoppengarde mit ihrem Stand ein. Auch die Flüchtlingshilfe „Kulturbuntes Bodenheim“ nahm wieder teil und hatte einen guten Zulauf.

Das Schmücken des Weihnachtsbaums durch die KiTas in Bodenheim brachte Kinderaugen zum Glühen und als dann noch der Nikolaus am Sonntag kam, war es um die Kinder geschehen. Im Hof Keuchel wurde von Birgit Loos aus der Weihnachtsgeschichte „Der magische Ballon – Bliss rettet das Pony“ vorgelesen. Die Schoppengarde und das Bodenheimer Blasorchester spielten auf und zogen von Hof zu Hof. Die Bäckerei Siener hatte wieder ihre Türen geöffnet und bot viel Leckeres zum „Schnuckeln“ an. Da staunten die Kinder, was es alles gab und brieten sich ihr Stockbrot über dem Feuerkorb. Metzgerei Eckert bot deftiges vom Grill an. Neben dem bunten Programm lag über allem der Duft von Gebratenem, von Mandeln, Wurst oder vom Glühwein in den verschiedensten Arten.

Wolf-Ingo Heers

Foto: Ekkehard Schenk