LAUBENHEIM – Es ist schon etwas ganz Spezielles: Die Veranstaltung „zwischen den Jahren“ des Athleten-Clubs 1909 knüpfte wieder an eine gute, alte Tradition an. Zur alljährlichen Jubilaren-Ehrung konnte Vorsitzender Karl-Joseph Schmitt neben den vielen langjährigen Mitgliedern auch Personen aus dem Ältestenrat begrüßen. Wie es zur guten Sitte bei diesem Event und zudem passend zum 110-jährigen Jubiläum des Vereins gehörte, waren sie fast Alle da: Die alten Mattenkämpen und Laubenheimer Ringerlegenden Wolfgang Stampp, Reinhold Drott, Manfred Betzler, Ralf Kern und die Göpfert-Brüder Bertram und Stefan. Natürlich durfte auch der von Schmitt besonders begrüßte Horst Jooß in diesem illustren Kreis nicht fehlen. Seit 2016 gelang es dem Ausnahmesportler bei zwei Welt- und zwei Europameisterschaften im Gewichtheben seiner Altersklasse auf dem obersten Treppchen zu stehen sowie fünfmal Deutscher Meister zu werden. Die Anwesenheit der „Chefs“ Werner Mattes und Toni Bäthies (Wanderabteilung und Skiabteilung) dokumentierte die enge Verbundenheit der zwölf einzelnen Abteilungen im AC. Auch Abdullah Hadji Ahmad, Ringer-Weltmeister  1974 aus dem Iran und Mitglied der 1977er Meisterschaftsmannschaft des ASV Mainz 88, lässt sich beim AC oft und gerne sehen. Der 68-Jährige wohnt seit 1985 mit seiner Familie in Laubenheim und ist ein echter AC-ler und „Laubenumer“ geworden, der den Verein seitdem kräftig unterstützt. Höhepunkt des gelungenen Abends war die Auszeichnung der Ehrenmitglieder durch den Vorsitzenden. Diese wurden mit den entsprechenden Ehrenurkunden und – nadeln honoriert. Diese sind: Rebecca Schmitt und Klara Schon für 25 Jahre, Stefan und Bertram Göpfert, Franz-Josef Mautschka und Klaus Schmitt für 50 Jahre sowie Manfred Betzler und „Mister AC“ Wolfgang Stampp für beachtliche 60 Jahre.  Nach dem offiziellen Teil konnten sich die Gäste am ausgezeichneten kalt-warmen Bufett stärken. Ein weiteres Highlight des Abends war die Vorstellung eines neuen Werks von Wolfgang Stampp. Der Ehrenpräsident und Kassierer des Vereins hat der Vielzahl an Broschüren über seinen Verein und seinen Heimatort eine weitere Enzyklopädie hinzugefügt. Auf unzähligen Seiten hat dieser in einer großen Fleißarbeit eine Statistik über alle Vorstandsmitglieder seit Gründung des Vereins 1909 erstellt. Eine gelungene Jahresabschlussveranstaltung des Traditionsvereins ging erst nach vielen Gesprächen und das Austauschen von Erinnerungen an alte Zeiten spät am Abend zu Ende.

Klaus Schmitt