LAUBENHEIM – Seit Wochen steht das gesellschaftliche Leben still, Veranstaltungen werden abgesagt, die Menschen sollen zuhause bleiben. Für die Sportvereine bedeutet das: Kein Training, keine Wettkämpfe, keine Einnahmen – das Aus für das Vereinsleben? In der Reihe „Wie geht’s eigentlich…“ des Journal LOKAL haben die Vereine die Chance, ihren Mitgliedern zu zeigen: Wir sind immer noch für Euch da!

Karl-Joseph Schmitt, 1.Vorsitzender des Athleten-Club 09 e.V. Mainz-Laubenheim: 

Unsere Mitglieder verhalten sich der Krise entsprechend verantwortlich. Bis heute hat noch kein Vereinsmitglied eine Beschwerde an mich herangetragen wegen des ausfallenden Trainings. Da wir keine festangestellten Trainer haben, entstehen uns auch hier keine Kosten.

Natürlich haben unsere national und international mitkämpfenden Gewichtheber, hier unser besonders zu erwähnender Weltmeister Horst Jooss, Probleme mit den nicht nutzbaren Räumlichkeiten im Sportzentrum Laubenheim sowie in unserem Vereinsheim. Hier wurden die Trainingseinheiten in den Privatgarten verlegt.

Im Moment haben wir keine Ersatztraining im Livestream vorgesehen, da es in den entsprechenden Medien genug Auswahl gibt.

Bedenken haben wir im Moment, ob unser traditionelles „Gewichtheben im Freien“ am 14. Juni 2020 und unser „Musikalischer Frühschoppen“ auf unserem Freigelände mit Hansi Schitter am 28. Juni 2020 stattfinden dürfen.