BODENHEIM – Mustafa ist einer von drei Neubürgern, der zusammen mit Said und Sediq und Frauen der Flüchtlingsinitiative Kulturbuntes Bodenheim zurzeit Mund-Nasen-Masken näht. Die drei Neubürger, die gerne mit ihren Familien in Bodenheim leben, freuen sich, dass sie ihre handwerklichen Fertigkeiten beim Nähen für die Allgemeinheit einbringen können. Mittlerweile haben sie über 250 Masken genäht. Die Erzeugnisse werden an gemeinnützige Organisationen, Kinderhäuser und Kinderärzte gespendet. Für die Kindermasken wurden besonders lustige Stoffe ausgewählt. Auch alle anderen Neubürger in Bodenheim profitieren von den Näharbeiten. Stoffe, Nähmaschinen, Scheren und Garn wurden von Bodenheimern und den Kulturbunten gespendet. „Ich habe in meinem Heimatland Syrien eine Schneiderlehre gemacht. Ich freue ich, dass ich jetzt helfen kann“, sagt Mustafa.

Gaby Grünen