LAUBENHEIM – Seit Wochen steht das gesellschaftliche Leben still, Veranstaltungen werden abgesagt, die Menschen sollen zuhause bleiben. Für die Musik- bzw. Gesangsvereine bedeutet das: Keine Chorproben, keine Veranstaltungen, keine Einnahmen – das Aus für das Vereinsleben? In der Reihe „Wie geht’s eigentlich…“ des Journal LOKAL haben die Vereine die Chance, ihren Mitgliedern zu zeigen: Wir sind immer noch für Euch da! Diesmal haben wir uns mit dem Ersten Vorsitzenden der SVL unterhalten, Bernhard Marin:

Wie alle Vereine sind auch wir in dieser Epidemiesituation stark betroffen. Wegen der bisher bekannten Infektionsmechanismen als Chor mit nah beieinander stehenden, atmenden und singenden Sängerinnen und Sänger leider besonders! Die Chorproben des Männerchors und des gemischten HeartChors sind deshalb seit Mitte März diesen Jahres ausgesetzt.

Das ist richtig so und dient dem Schutz aller, keine Frage!

Der musikalische Aspekt, das Einüben von Liedern,unser eigentliches Hobby im Verein, kann also nicht betrieben werden. Natürlich fehlt darüber hinaus – und das ist allen Aktiven auch sehr wichtig – der soziale Kontakt zu den Chormitgliedern.

Der Verein und sein musikalischer Leiter Antonio Sarnjai nutzen zur Zeit neben den klassischen Kommunikationsmöglichkeiten auch die Wege über das World Wide Web: Vorstandssitzungen, Treffen der Chöre und das Chortraining wurden auf verschiedenen Online-Plattformen ausprobiert und werden so auch durchgeführt. Das eröffnet einerseits neue Wege und ungeahnte Fähigkeiten und macht auch den Teilnehmern sehr viel Spaß.

Andererseits kann das  alles natürlich nicht das „Live-Ereignis“ realer Chorproben ersetzten. Um sich diesen, wenn möglich, wieder anzunähern, hat der Vorstand bereits das Vereinsheim bezüglich der Abstandsregeln vermessen und überprüft auch mögliche Openair-Veranstaltungsorte für zukünftige Chorproben.

Die Einhaltung aller Vorgaben wären aber auch bei diesen beiden Möglichkeiten mit erheblichem Aufwand verbunden und müssten natürlich auch von allen Aktiven, die mitmachen wollen, ohne Bedenken mitgetragen werden.

Auch das Laubenheimer Rebblütenfest 2020 ist abgesagt. Damit fehlt eine weitere wichtige Veranstaltung für  Chormitglieder, sich und Freunde sowie Bekannte am Weinstand der SVL zu treffen. Und es wird ein nicht unerheblicher Beitrag zur Vereinskasse nicht erwirtschaftet werden können. Das soll hier nur erwähnt werden. Zu Klagen und zu Jammern wäre im Vergleich zu den coronabedingten Nöten vieler anderer Mitbürger sicher sehr vermessen und nicht angebracht.

Irgendwie geht es also weiter mit dem Vereinsleben in 2020. Wir müssen leider abwarten, wie sich die Situation entwickelt.

Zum Schluss:

Alle Vereinsmitglieder sind sehr froh und sehr dankbar, dass wir unser 175 jähriges Vereinsjubiläum im letzten Jahr noch so störungsfrei  „über die Bühne“ bringen konnten. Die vielen schönen Erinnerungen daran bleiben uns alle erhalten. Da haben wir viel Glück gehabt!

Bernhard Marin, Erster Vorsitzender der Sängervereinigung 1844/71 Mainz-Laubenheim

 

Mehr Informationen zur SVL sowie vergangenen und zukünftigen Auftritten finden Sie auf www.singen-im-chor.de.