ZORNHEIM – Bei kräftigem Wind, aber strahlendem Sonnenschein wurde die „Schönste Weinsicht Rheinhessen 2020“ am Ruhkreuz in Zornheim gemeinsam vom Deutschen Weininstitut (DWI), der Rheinhessen-Touristik, Rheinhessenwein und der Gemeinde Zornheim eingeweiht. Nach 2012 und 2016 rückt das DWI in Abstimmung mit den Gebietsweinwerbungen und den Tourismusorganisationen damit zum dritten Mal landschaftliche Höhepunkte in den Fokus seiner Marketing-Aktivitäten. Dabei handelt es sich um besondere Aussichtspunkte, die grandiose Ausblicke in die Weinlandschaften bieten, und die Menschen ermuntern sollen, die wunderschönen Weinbaugebiete zu besuchen. Insbesondere naturverbundene Weinfreunde, die sich gerne zu Fuß oder per Fahrrad in den Weinregionen bewegen, werden mit dieser Initiative angesprochen. Das DWI hatte zu einer Online-Abstimmung aufgerufen, um für jedes der 13 Weinanbaugebiete in Deutschland eine schönste Aussicht zu wählen. Mehr als 10.000 Teilnehmer nahmen an der Abstimmung teil.
In Rheinhessen hat der Aussichtpunkt am Ruhkreuz an der Hiwweltour Zornheimer Berg gegen vier Mitbewerber das Rennen gemacht. Nicht nur mit seinen eindrucksvollen Ausblicken zum Feldberg, Odenwald, Donnersberg und zur Frankfurter Skyline, auch mit Sitzgelegenheiten und einem mobilen Weinausschank zu Beginn der Hiwweltour konnte der Aussichtspunkt, der sich in der höchst gelegenen Weinbaugemeinde Rheinhessens befindet, punkten. 2012 war der Aussichtspunkt auf dem Brudersberg bei Nierstein ausgezeichnet worden, 2016 konnte sich die Winzeralm in Siefersheim durchsetzen.
Der Reiz der „Weinsichten“ liegt in der Kombination. Denn nicht nur die Aussicht soll begeistern, auch die Rad- und Wanderwege und das Naturerlebnis abseits von Straßen, wie auch der Genuss der Weine vor Ort wurden bei der Vorauswahl in besonderer Weise gewürdigt. Das findet auch Rheinhessens Weinkönigin Eva Müller, die die drei Meter hohe Stele des Mainzer Künstlers Ulrich Schreiber, die eine stilisierte Weintraube zeigt, enthüllte: „Wir freuen uns über die Aufmerksamkeit, die diese Aktion des DWI für diese großartige Weinsicht in Rheinhessen schafft.“

Andrea Horst