NACKENHEIM – Die für 2022 geplante Jubiläumsausstellung im Nackenheimer Ortsmuseum wird vom Deutschen Verband für Archäologie massiv gefördert. Fast 10 000.- € aus dem „Soforthilfeprogramm Heimatmuseen“ können nun vom Team des Muxum für die Ausstellung „Dorfschatzkammer“ verwendet werden. Mit diesem Projekt wollen die Ehrenamtlichen eine neue Ausstellung zum 1250-jährigen Jubiläum Nackenheims gestalten. In dieser „Dorfschatzkammer“ werden wichtige und prägende Exponate zur Geschichte des Dorfes versammelt sein. Neben den bestehenden Dauerpräsentationen „Die Zuckmayers – eine Familie aus Rheinhessen“ und „Nackenheim – das Unterdorf geprägt vom Rhein“ soll diese neue Dauerausstellung eine weitere Attraktion im Muxum werden.

Fördergelder vom Kreis Mainz-Bingen haben es zudem ermöglicht, den Hinterhof des Ortsmuseums zu überdachen. Dieses Projekt ist durch den ehrenamtlichen Einsatz von Werner Balbach und Rainer Knußmann bereits abgeschlossen. Unter dem transparenten Dach geschützt können nun historische Grabsteine Nackenheimer Familien ihren Platz finden.

Das Ortsmuseum Nackenheim ist wie üblich an jedem 2. und 4. Sonntag von 14:00 bis 16:00 Uhr geöffnet. Es gelten die aktuellen Corona-Bestimmungen.

Natacha Olbrich