NIERSTEIN – Lange haben sie mit sich gekämpft. Aber der Klabautermann wird wohl dieses Jahr nicht mehr öffnen. Das tut den Wirtsleuten, Barbara von Wolff-Schäfer und Manfred Schäfer, in der Seele weh. Aber aufgrund wieder steigender Infektionszahlen haben die Beiden sich dazu entschlossen sich und ihre Gäste zu schützen. „Wir hätten nie gedacht, dass wir nach 29 Jahren Klabautermann solange zu lassen müssen. Das ist unheimlich schade. Aber wir wollen kein Risiko eingehen. Wir hoffen aber, dass wir im nächsten Jahr dann doch wieder für unsere Gäste da sein können. Bis dahin wünscht der Klabautermann all seinen treuen Gästen alles Gute und hofft, dass man sich dann wieder im Klabautermann trifft.“

Barbara von Wolff-Schäfer
Manfred Schäfer