NIERSTEIN – Zum dritten Mal wird die Stadt Nierstein mit dabei sein, wenn es darum geht am 12. September 2020 das Rheinufer von der Quelle bis zur Mündung zu säubern. Stadtbürgermeister Jochen Schmitt hat mit dem Organisator aus den vergangenen Jahren Andreas Fock (Wählergruppe NEU) gesprochen und von ihm die Zusage über die organisatorische Leitung der internationalen Aktion für Niersteins Rheinufersäuberung erhalten. Mehr als 38.000 Menschen waren in den letzten beiden Jahren bei der Müllsammelaktion dabei und haben mehr als 300 Tonnen Müll und Unrat entlang des Rheins eingesammelt und entsorgt! „Auch in diesem Jahr werden wir sicherlich wieder zwei große Container voll kriegen“, davon ist der Organisator überzeugt. „Wir laden hiermit alle hilfsbereiten Bürgerinnen und Bürger ein, mitzuhelfen.“

„Die Aktion ist partei- und fraktionsübergreifend“, betont der Organisator „und wird am Ende auch belohnt.“ „Wir stellen für alle Helfer Weck, Worscht & Woi zur Stärkung nach getaner Arbeit zur Verfügung“ erklärt der Stadtbürgermeister und sagt außerdem noch die Mithilfe von Bauhofmitarbeitern zum Mülltransport zu.

Wo und wann geht es los?
Samstag, 12. September 2020 um 09:30 am Schiffermast am südlichen Rheinufer in Nierstein. Start ist um 10 Uhr.
Wie kann ich teilnehmen?
Alle freiwilligen Helferinnen und Helfer sind willkommen. Gerne kann man sich vorab per Email anmelden und registrieren: fock.nierstein@t-online.de.  Spontane Teilnahme ist natürlich auch möglich.
Was muss ich mitbringen?
Die aufgrund der Corona-Situation übliche Alltagsmaske bitte mitbringen! Wenn möglich einen Müllgreifer mitbringen! Mülltüten und Handschuhe werden an jeden vor Ort ausgehändigt.

Mehr Information unter: www.rhinecleanup.org