HECHTSHEIM – Nachdem die Bürgerhäuser in Hechtsheim und Finthen im Juli eröffnet worden sind, werden jetzt auch die zwei benachbarten Kindertagesstätten bezogen. Am 6. Oktober kamen Bürgermeister und Geschäftsführer der Mainzer Bürgerhäuser GmbH & Co. KG Günter Beck und Dr. Eckart Lensch, Dezernent für Soziales, Kinder, Jugend, Schule und Gesundheit, zur offiziellen Schlüsselübergabe der Kitas in Hechtsheim und Finthen zusammen.
Die Kitas entstanden im Rahmen des Bürgerhäuser-Projektes und sind zusammen mit den neuen Bürgerhäusern auf demselben Grundstück realisiert worden.

Durch die Kombination von Bürgerhaus und Kita hat die Stadt Mainz viel Zeit und Geld gespart, da kein neues Grundstück gesucht und gekauft werden musste. Sechs Gruppen beherbergen die je etwa 1.100 m² großen Einrichtungen. In beiden Standorten stehen sie etwas abgesetzt auf der linken Seite des neuen Bürgerhauses und haben eine eigene Spiel- und Grünfläche. Der identische architektonische Stil wie bei den Bürgerhäusern, natürliche Fassaden aus hochwertigem Holz, viele Fenster und Glastüren, zeichnet die modernen Kita-Gebäude aus.

Erfreulich ist, dass Hechtsheim und Finthen neue Betreuungsstätten für Kinder bekommen, die dem Bedarf der Stadtteile gerecht werden. Außerdem wird durch die benachbarten Kitas das Bürgerhaus-Areal zu einer gemeinsamen Anlaufstelle für alle Altersgruppen.

Marc André Glöckner