GUNTERSBLUM – Im 3. Konzert der Reihe „Herbstfülle in Rheinhessen – Corona-Konzerte“ nimmt am Sonntag 1.11.2020 um 17 Uhr in der ev. Kirche in Guntersblum Peter Meyer -Dekanatskantor in Wörrstadt und Wöllstein- das Publikum mit auf eine orgelmusikalische Reise in die Weiten des Nordens.

Wer bewundert sie nicht – die fein aufeinander abgestimmten Klangfarben der Orgel, der „Königin der Instrumente“. Sie sind in der Lage die unterschiedlichsten Charaktere zum Leben zu erwecken und malen faszinierende Stimmungsbilder. Reisen Sie mit in die Weiten des Nordens und lauschen Sie auf die romantischen Episoden der berühmten Peer-Gynt-Suite von Edvard Grieg. Der romantische Komponist schuf 1876 eine Schauspielmusik zu Herdrik Ibsens gleichnamigem Theaterstück „Peer Gynt“. 1888 fasste Edvard Grieg die Musik zur ersten von zwei Orchestersuiten zusammen, die im Leipziger Gewandhaus uraufgeführt wurden. Erleben Sie die schwelgerischen Klänge der „Morgenstimmung“, den beschwingten „Anitras Tanz“ und die mitreißende Szene aus der „Halle des Bergkönigs“.

An der historischen Bechstein Orgel (1912) in Guntersblum erwartet Sie anschließend ein ungewöhnlicher Blick in die Welt der Tiere. Freuen Sie sich auf die eine oder andere lustige, überraschende Episode aus dem Dschungel und dem heimischen Garten. Der Hamburger Kirchenmusiker und Komponist Andreas Willscher ist bekannt für seine ungewöhnlichen, oft witzigen Orgelsammlungen – heute also aus dem „Dschungelarium“ und dem „Insektarium“. Ein Abend zum Schmunzeln und staunen für Groß und Klein.

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, die BesucherInnen werden um eine Spende gebeten.