SCHWABSBURG – Am 15. Dezember veranstaltet Kultur um 8 um 18 Uhr eine weihnachtliche Lesung mit Posaunenchor in der ev. Kirche in Schwabsburg. Im Mittelpunkt des Stücks „… kein Platz in der Herberge“ steht eine Lesung über einen Heiligabend in einer Obdachlosenküche, in der die Autorin selbst 3 Jahre lang ehrenamtlich 1 mal pro Woche bedient hat – hier geht es um die sehr spezielle Ethik der Obdachlosen in der Nähe der Reeperbahn in Hamburg. Außerdem ein längeres etwas anderes Weihnachtsgedicht.

Beides wird gelesen von der jungen Schauspielerin Lea Freund (bekannt als Hauptdarstellerin in „Zwischen uns die Mauer“, Zürich-Krimi „Borchert und der Tote im Bodensee“ mit Christian Kohlund, in der Arztserie „In aller Freundschaft“, „Ballouz“, einem neuen Usedom-Krimi und vielen mehr). Lea Freund spendet ihr Honorar für Armut und Gesundheit. Nach der Lesung wird Pfarrer Hans Bühler sprechen und einen weiten Bogen vom Heiligabend im Obdachlosenheim bis hin zur Geburt Jesu in der Krippe ziehen. Anschließend wird ein Vertreter von Armut und Gesundheit über die Arbeit dieser Hilfsorganisation sprechen und den Spendenzweck, der passenderweise lautet: Schlafsackaktion für Obdachlose in Mainz und Umgebung.

Umrahmt wird die ganze Veranstaltung von der Bläsergruppe der Kirche Schwabsburg, wo die Veranstaltung auch stattfindet mit je 2 bis 3 Weihnachtsliedern am Anfang und am Ende. Die Veranstaltung findet unter Berücksichtigung der Hygieneregeln in der Kirche statt und dauert etwa 2 Stunden.

Eine Anmeldung ist erforderlich unter eva.busching@mwresearch.de oder 0170/9613456.

Eva Busching


Mitwirkende:
Prof. Dr. Gerhard Trabert, Armut und Gesundheit
Pfarrer Hans Bühler
Filmschauspielerin Lea Freund
Posaunenchor der ev. Kirche in Schwabsburg
Eva Busching (Autorin)